Firefox 56

Bild: Mozilla

Firefox 56 hat es schwer. Er muss vor dem mit Spannung erwarteten großen Release von Firefox 57 auf die Bühne. Allerdings muss sich Firefox 56 gar nicht vor seinem Nachfolger verstecken. So findet unter anderem das nervige automatische Abspielen von Medien in Tabs im Hintergrund ein Ende.

64-Bit noch nicht ganz Standard

64-Bit ist Standard – fast überall. Lediglich bei Firefox unter Windows nutzen angeblich lediglich 30 Prozent der Anwender die modernere Architektur.  Bereits mit Firefox 55 versuchte Mozilla, die Verwendung der 64-Bit-Version des Browsers unter Windows weiter anzukurbeln. Bei kompatibler Hardware wird dort die 64-Bit-Version automatisch zum Download angeboten. Ab heute sollte mit Firefox 56 nun automatisch beim Upgrade die 64-Bit-Version installiert werden. Mozilla hat sich allerdings in letzter Minute umentschieden, und beabsichtigt nun, den Wechsel mit Version 56.0.1 im Oktober zu vollziehen.

Wer jedoch nach dem Wechsel weiter bei 32-Bit bleiben möchte, muss die Version selbst herunterladen und installieren. Die 64-Bit-Variante verspricht laut Mozilla bis zu 39 Prozent weniger Abstürze auf Rechnern mit mindestens vier GByte Arbeitsspeicher. Die Nutzung von Address Space Layout Randomization (ASLR) zur Erhöhung der Sicherheit ist ebenfalls der 64-Bit-Version vorbehalten.

Electrolysis wächst weiter

Unter der Haube erweitert Mozilla die über die letzten Versionen sukzessive ausgerollte Multiprozess-Architektur Electrolysis (E10s) um einen weiteren Prozess. Bisher hatten bereits der Browser, die Grafik,  Webseiten und lokale Daten eigene Prozessräume, jetzt erhalten Addons mit webext-oop ebenfalls ihren eigenen Prozess.

Tabs wiederherstellen oder nicht?

Die Handhabung von Tabs wird mit Firefox 56 vereinfacht. Bisher war es nur möglich, eine leere Sitzung zu starten oder die Tabs der letzten Sitzung wiederherzustellen. Diese Präferenz wurde in den Einstellungen festgelegt. Wenn dann eine leere Sitzung gestartet werden sollte, musste man in die Einstellungen abtauchen. Jetzt hat Mozilla einen Schalter in die Tableiste integriert, der alle Tabs aus der letzten Sitzung wiederherstellt, solange kein leerer Tab geöffnet wurde. Die Option ist allerdings noch nicht freigeschaltet. In about:config kann der Wert der Option browser.tabs.restorebutton von 0 auf 1 gesetzt werden um die neue Funktion auszuprobieren.

Das Menü des Einstellungsdialogs wurde übersichtlicher gestaltet. Es wurde auf die vier Punkte Allgemein, Suche, Datenschutz & Sicherheit und Firefox-Konto verkürzt. Darüber hinaus wird die Bedienbarkeit durch die neue Suchfunktion am Kopf des Dialog verbessert.

Führung durch neue und alte Funktionen

Einige neue und alte Funktionen stellt Mozilla bei Firefox 56  in einer Tour durch den Browser vor. Zum Start steht oben links im Browserfenster ein kleines ausgegrautes Firefox-Logo bereit. Ein Klick darauf startet die Tour, die komplett oder auszugsweise durchlaufen werden kann. Das kürzlich neu integrierte Werkzeug zum Erstellen von Screenshots ist zwar immer noch in der Beta-Phase, ist nun aber für alle Anwender verfügbar. Damit können Screenshots des Fensters oder Teilen davon direkt im Browser aufgenommen und online gespeichert werden.

Normalerweise würde mit der Veröffentlichung von Firefox 56 der Nachfolger als Beta-Version in den entsprechenden Kanal rutschen. Das passierte diesmal bereits vor einer Woche in der Developer-Edition und vor zwei Tagen im Beta-Kanal.  Die Nightlies beinhalten bereits einen Ausblick auf Firefox 58. Firefox ESR wird auf Version 52.4 aktualisiert.

 

Verwandte Themen

Pläne für Thunderbird 2019
views 619
Logo: Mozilla Lizenz: CC BY-SA 3.0Die Mozilla Foundation klärt in ihrem Blog über die Pläne für dem Mail-Client Thunderbird für das neue Jahr auf...
Firefox 64 mit neuem Task-Manager und Multi-Tabs
views 645
Firefox-Nutzer können sich heute auf die letzte neue Version des Browsers in diesem Jahr freuen. Neben einem neuen Task-Manager und dem Start der...
Firefox und Chromium erhalten Wayland-Support
views 767
Bild: The Wayland Display Server Logo | Quelle: Kristian HøgsbergVor acht Jahren wurde im Bugtracker von Mozilla ein Bug eröffnet mit dem Bestreb...
Mozilla: WebRender erreicht Beta-Status
views 368
Bild: MozillaWebRender ist eine neue Render-Engine, die Mozilla bereits seit einigen Jahren im Rahmen des Projekts Quantum Render entwickelt. Sie...
Firefox 63 verbessert den Tracking-Schutz
views 374
Bild: MozillaFirefox 63 verbessert den bereits mit dem Vorgänger Firefox 62 aufgewerteten Tracking-Schutz, der ab sofort in den Einstellungen Bro...

Beitrag kommentieren