Fedora 27 Workstation

Screenshot: FThommes

Das Fedora-Team hat kein Glück mit der Herausgabe von Fedora 27. Bereits vor der Beta-Version drei mal verschoben, musste jetzt auch die stabile Veröffentlichung von Fedora 27 Workstation um eine Woche nach hinten verlegt werden. Das beschloss am gestrigen Donnerstag das Fedora-Steuerungskomitee FESCo auf seiner wöchentlichen GO/NO-GO-Sitzung. Obwohl, mit fehlendem Glück hat es diesmal wohl eher weniger zu tun. Schaut man sich die blockierenden Fehler an, so sind das keine Fehler in Paketen mit Anwender-Software. Sie wirken eher wie unnötige Versäumnisse bei der Vorbereitung der Veröffentlichung.

Keine wirklichen Bugs

Als Grund für die Verschiebung dient die Tatsache, dass es noch keinen Release-Candidate gibt. Zudem wurden von 11 in der Sitzung diskutierten Bugs drei zu Release-Blockern erklärt. Diese drehen sich allesamt um Fehler in der Release-Vorbereitung. Bei zwei der Release-Blocker geht es um fehlende Pakete, die nach den Statuten für eine Veröffentlichung unabdingbar sind. Dabei geht es einmal um ein Paket mit den finalen Release-Notes in der richtigen Version. Zum anderen fehlt das Paket spin-kickstarts, das bei der Erstellung von Fedora-Release-Images vorhanden sein muss. Für den dritten Release-Blocker ist ein zusätzlich noch eingebundenes Repository verantwortlich.

Auch Fedora Server verschoben

Von der Verschiebung ebenfalls betroffen ist Fedora Server 27. Hier war bereits länger klar, dass das Release dieses Mal vom Veröffentlichungszeitplan abgekoppelt werden musste. Der Grund für die Abkoppelung sind die aufwendigen Arbeiten an der Modularisierung der Server-Variante im Projekt Boltron. Auch hier ist der Grund für die Verschiebung ein noch nicht vorhandener Release-Candidate.

Laut dem angepassten  Release-Plan erscheint Fedora 27 Workstation nun am 7. November. Am selben Tag soll die Beta-Version des Fedora Modular Server 27 erscheinen. Hier ist das Datum für die stabile Veröffentlichung auf den 19. Dezember festgelegt worden.

 

Verwandte Themen

Fedora räumt weiter auf
views 708
Logo: Public DomainDie im Mai erwartete Veröffentlichung von Fedora 30 wird unter Umständen das einzige Fedora-Release im Jahr 2019 bleiben....
Red Hat Enterprise Linux 8 Beta zum Test bereit
views 364
Bild: Red Hat Linux | Quelle: Leonid Mamchenkov | Lizenz: CC BY 2.0 Rund zwei Wochen nach dem Erscheinen des sechsten Updates für das ak...
Red Hat unterstützt KDE nicht mehr
views 991
Bild: Red Hat Linux | Quelle: Leonid Mamchenkov | Lizenz: CC BY 2.0 Ein wenig untergegangen in der Berichterstattung bezüglich der gepla...
Fedora 29 mit GNOME 3.30 freigegeben
views 704
Screenshot:ft Es ist fast genau 15 Jahre her, dass mit Fedora Core 1 die erste Ausgabe von Fedora erschien. Pünktlich im Rahmen der Vorg...
Aktuelle Entwicklungen bei Fedora Workstation
views 476
Screenshot: FThommes In der Fedora-Experimentierküche brodeln zu jeder Zeit interessante Entwicklungen. Red-Hat-Mitarbeiter Christian Sc...

Beitrag kommentieren