VirtualBox 5.2.2

Bild: Wikmimedia Lizenz: GPLv2

 

Oracle hat seine plattformübergreifende Virtualisierungs-Software VirtualBox in Version 5.2.2 freigegeben. Sind die Point-Releases normalerweise nicht allzu spannend, so ist dieser für Linux-Anwender durchaus interssant. Linux-Jünger, die bereits Kernel 4.14 LTS verwenden, mussten nämlich bis zu diesem Upgrade einen Patch anwenden wenn sie VirtualBox 5.2 zum Laufen bekommen wollten. VirtualBox 5.2.2 stellt nun die Unterstützung für Kernel 4.14 LTS bereit.

Weitere Verbesserungen

VirtualBox 5.2.2 bringt aber auch weitere kleine Verbesserungen mit. So wurde die Darstellung der VirtualBox-Oberfläche für HiDPI-Displays weiter verbessert. Der Virtual Media Manager wurde weiter ausgebaut, die X11-Unterstützung wurde erweitert. Zudem wurde die Unterstützung für die Betriebssysteme Haiku, Plan 9 und andere kleine Betriebssysteme verbessert.

Alle Änderungen zu VirtualBox 5.2.2 sind im Changelog zu finden. Downloads für alle unterstützten Systeme finden auf der Projektseite.

 

Beitrag kommentieren