Files Go!

Bild: Google

Google hat die App Files Go! aus dem Beta-Stadium entlassen und beschert Android damit zumindest einen rudimentären Dateimanager. Das Go im Namen weist darauf hin, dass die App hauptsächlich für Android Go, die leichtgewichtige Version von Android 8 »Oreo« erstellt wurde. Nun ist die Anwendung offiziell aus dem Play Store installierbar. Mit vollwertigen Dateimanagern wie etwa Solid Explorer kann Files Go dabei nicht mithalten.

Der Schwerpunkt liegt laut Google auf der Systembereinigung. Die Anwendung scannt automatisch nach doppelten Anwendungen und ermöglicht es, als überflüssig eingeschätzte Anwendungen zu entfernen. Es identifiziert große Dateien und gibt verschiedene Tipps, wie zusätzlicher Speicherplatz auf dem Smartphone eingespart werden kann.

Kein üblicher Dateimanager

Anstatt ein Dateiverzeichnis anzuzeigen gibt es stattdessen Kategorien wie unter anderem Bilder, Videos, Audio, Dokumente, Apps. Mit der App können a Dateien auch an einen anderen Files Go-Benutzer gesendet werden. Die App erstellt dazu einen lokalen verschlüsselten Hotspot, über den sie dann die Datei per WLAN versendet. Files Go ist ab Android 5.0 »Lollipop« lauffähig.

Files Go!

Die beiden Hauptschirme von Files Go: Storage und Files

Speicher und Dateien

Nach dem Öffnen der App kann der Anwender aus zwei Hauptbildschirmen wählen – Storage und Files. Unter Storage kann man sehen, wie viel Platz vom verfügbaren Speicherplatz auf Ihrem Gerät genutzt wird. Außerdem finden sich hier Tabs zum Reinigen von Anwendungs-Caches und zum Löschen von Fotos, Videos oder Anwendungen, die nach Ansicht von Files Go entfernt werden könnten. Kriterien zum Entfernen von Dateien können in den Einstellungen definiert werden. Auf dem Tab für Dateien können alle Inhalte des Smartphones nach den bereits erwähnten Kategorien durchsucht werden. Allerdings können die Inhalte mit Files Go lediglich betrachtet, aber nicht editiert oder entfernt werden.

Gute Schätzung

Google gibt an, dass mit der App im Durchschnitt rund 1 GByte überflüssiger Daten bereinigt werden können. Auf meinem Nexus 5 trifft diese Einschätzung zu, Files Go bietet an, 408 MByte Anwendungs-Cache zu bereinigen und listet 884 MByte an großen Dateien auf, die, einzeln bestätigt, bei Platznot entfernt werden können

Verwandte Themen

Googles Fuchsia OS unterstützt Android-Apps
views 401
Bild: Google | Quelle: Flickr Lizenz: CC0 1.0Die Webseite 9To5Google verfolgt akribisch die Aktivitäten von Google in Bezug auf Entwicklungen im...
Zwei Jahre LineageOS
views 627
Logo: LineageOSLineageOS ist der legitime Nachfolger von CyanogenMod, dessen kommerzielle Version von den Entwicklern vor zwei Jahren in den Sand...
Tor Browser für Android freigegeben
views 217
Tor Browser für Android | Quelle: Tor ProjectVor wenigen Tagen erschien Tor Browser erstmals in einer mobilen Version für Android. Da das Surfen ...
Project Fuchsia könnte künftig Android ersetzen
views 821
Bild: Google | Quelle: Flickr | Lizenz: CC0 1.0Seit zwei Jahren wird das Project Fuchsia auf Technik-Webseiten gerüchteweise als möglicher Nachfo...
Google zwingt Hersteller zu mehr Android-Sicherhei...
views 152
 Quelle: Pathum Danthanarayana auf UnsplashGoogle hat auf seiner Entwickler-Messe Google I/O im kalifornischen Mountain View verkündet,...

Beitrag kommentieren