Raspbian June 2018

Bild: Raspberry Pi 3 B+ | Quelle: Raspberry Pi Foundation

 

Raspbian ist das auf Debian basierende Standard-Betriebssystem für den Einplatinenrechner Raspberry Pi. Vor wenigen Tagen wurde die Software auf die neue Version »Raspbian June 2018« angehoben. Viele andere Distributionen haben bereits einen – Raspbian zieht nun nach. Die Rede ist von einem Einrichtungsassistenten, der beim ersten Start den Anwender an die Hand nimmt und durch die Grundkonfiguration führt.

Simon Long, der vor fast zwei Jahren die Weiterentwicklung von Raspbian in Sachen Benutzeroberfläche übernommen hat und auch für die aktuelle PIXEL-Oberfläche verantwortlich ist, schreibt in der Ankündigung der neuen Version sinngemäß:

Eines der Dinge, die bei Raspbian bisher wenig hilfreich waren, war die Begrüßung neuer Anwender. Wenn ein Benutzer zum ersten Mal einen Pi mit Raspbian hochfuhr, sah einen netten Desktop-Hintergrund, wußte aber nicht, was als Nächstes zu tun sei. Mit dem neuen Update wird immer dann, wenn ein neues Raspbian-Image zum ersten Mal gebootet wird, ein grafischer Setup-Assistent automatisch ausgeführt, der durch die grundlegenden Setup-Operationen führt.

Image geschrumpft

Neben dem Assistenten wurde das Modul »Recommended Software« eingeführt, dass die Größe des ISO-Image um 200 MByte geschrumpft hat. Darunter kann man sich einen App-Store vorstellen, der die Anwendungen enthält, die vorher auf dem Image war, aber nicht von jedem Anwender genutzt wurden. Zudem wurde ein neuer PDF-Viewer integriert. Anstatt wie bisher Xpdf versieht nun QpdfView Dienst an der PDF-Front. Als kleine Aufmerksamkeit wird die aktuelle Ausgabe des offiziellen Raspi-Magazins The MagPi als PDF mitgeliefert.

Externe Audio-Geräte steuern

Bei den Paket-Updates wurde unter anderem Chromium auf Version 65 aktualisiert. Die Audio-Ausgabe externer Audio-Geräte kann jetzt auch über Tastaturen mit Medientasten kontrolliert werden. Die Auflösung des Lautstärke-Reglers wurde dabei verfeinert und arbeitet nun in 5-Prozent-Schritten anstatt in 10er Schritten wie bisher.

Für jeden etwas dabei

Das neue Image ist ab sofort auf der Downloadseite der Raspberry-Pi-Foundation zu finden. Angeboten werden zwei Versionen von Raspbian June 2018: ein Image mit Debian Stretch und PIXEL-Desktop mit einer Größe von 1,6 GByte sowie ein »Raspbian Stretch Lite« ohne Desktop mit 350 MByte. Bestehende Installationen können über den Paketmanager APT aktualisiert werden.

 

Beitrag kommentieren