Firefox 63

Bild: Firefox Logo | Quelle: Mozilla | Lizenz: CC BY-SA 3.0

Wenn Mozilla am 23. Oktober Firefox 63 veröffentlicht, wird dieser unter Linux mit den Ausgaben für Windows und macOS gleichziehen, wenn es um die Auslagerung von Funktionalität in eigene Prozesse geht. Die Windows-Version erhielt einen eigenen Prozess für Erweiterungen bereits mit Firefox 56, macOS zog vor rund einem Monat mit dem derzeit aktuellen Firefox 61 nach. Lediglich bei Linux blieb es bisher standardmäßig bei Prozessen für Browser-Kern und Tabs.

Erweiterungen im eigenen Prozess

Mit Firefox 63 kommen nun auch Linux-Anwender in den Genuss von getrennten Prozessen für  WebExtensions, dem seit Firefox 57 Quantum gültigen und mittlerweile verbindlichen Standard für Firefox-Erweiterungen. Das ist dem als gelöst markierten Bug 1357487 zu entnehmen. Bereits seit einer Weile konnte das Feature in Firefox Nightly freigeschaltet werden, problemlos läuft die Funktion allerdings erst seit Firefox 63 Nightly, wo sie auch bereits eingeschaltet ist. Beim aktuellen Firefox bedarf es der Freischaltung durch Eingabe von about:config gefolgt von extensions.webextensions.remote. Dort muss der Wert durch Doppelklick auf true geschaltet werden.

Tracking-Schutz ausgebaut

Firefox 63 wird zudem einen verbesserten Tracking-Schutz bieten. Mit Tracking Protection verhindert Firefox, dass Skripte von missbräuchlichen Trackern geladen werden. Dadurch wird nicht nur nervige Werbung geblockt und die Verfolgung beim Surfen erschwert, als Effekt daraus werden Seiten auch schneller geladen. Nachdem Tracking Protection in den letzten Ausgaben bereits optisch durch die Platzierung bei den Sicherheitsmerkmalen in der Adresszeile prominent hervorgehoben wurde, wird die Funktion für Firefox 63 nochmals erweitert.

Firefox 63

Screenshot: Firefox Tracking Protection

Firefox 63 erweitert den Schutz um das Blockieren von Crypto-Jacking– und Fingerprinting-Scripten und erlaubt in den Einstellungen eine feinere Kontrolle, was genau geblockt werden soll. Benutzer haben dann die Option, Tracking für Werbung, Analysen, Fingerprinting, soziale Medien und Crypto-Mining getrennt ein- oder auszuschalten.

Verwandte Themen

Firefox 64 mit neuem Task-Manager und Multi-Tabs
views 202
Firefox-Nutzer können sich heute auf die letzte neue Version des Browsers in diesem Jahr freuen. Neben einem neuen Task-Manager und dem Start der...
Firefox und Chromium erhalten Wayland-Support
views 537
Bild: The Wayland Display Server Logo | Quelle: Kristian Høgsberg Vor acht Jahren wurde im Bugtracker von Mozilla ein Bug eröffnet mit dem Bestreb...
Mozilla: WebRender erreicht Beta-Status
views 329
Bild: Mozilla WebRender ist eine neue Render-Engine, die Mozilla bereits seit einigen Jahren im Rahmen des Projekts Quantum Render entwickelt. Sie...
Firefox 63 verbessert den Tracking-Schutz
views 351
Bild: Mozilla Firefox 63 verbessert den bereits mit dem Vorgänger Firefox 62 aufgewerteten Tracking-Schutz, der ab sofort in den Einstellungen Bro...
Firefox 64 ohne RSS-Unterstützung
views 262
Bild: Mozilla   Bereits im Juli erklärte Mozilla, RSS-Unterstützung in Form von RSS-Reader und Live Bookmarks aus Firefox entfernen zu wol...

Beitrag kommentieren