Gentoo: GNOME ohne Systemd
Lizenz: GPL

Das Gentoo-Projekt gab in dieser Woche bekannt, dass es gelungen sei, GNOME 3.30 für alle Init-Systeme anzubieten und nicht nur für Systemd. Die im Testing-Zweig der Distribution verfügbare Umsetzung booted standardmäßig mit OpenRC anstatt Systemd.

Elogind

Dies wird durch das elogind-Projekt erreicht, eine eigenständige Logind-Implementierung auf Basis von Systemd-Code, die derzeit von einem Gentoo-Nutzer gepflegt wird. Es stellt die fehlenden Logind-Schnittstellen zur Verfügung, die GNOME derzeit benötigt, ohne dabei mit Systemd zu booten.

Per USE-Flags auswählen

Für eine einfachere GNOME-Installation richten die GNOME-Profile nun standardmäßige USE-Flags (PDF) mit elogind für OpenRC-Systeme ein, während die GNOME/Systemd-Profile weiterhin zur Verfügung stehen. Nach der Profilauswahl sollte die Installation per emerge gnome mit dem gewünschten Init-System gelingen.

Noch nicht stabil

Es wird erwartet, dass GNOME 3.32 bald auch im Testing-Zweig verfügbar sein wird. Innerhalb von 6 – 8 Wochen soll die neue Option dann auch für Anwender des stabilen Zweigs verfügbar sein. Fehler können in Gentoos Bugzilla gemeldet werden.

Offenes Gentoo

Gentoo war seit der Einführung von Systemd bemüht, Alternativen bereitzustellen. Nachdem Udev an Systemd angebunden wurde, forkten Gentoo-Entwickler das Paket zu eudev, das wie elogind unter anderem auch beim Debian-Derivat Devuan verwendet wird.

Viel Auswahl

Systemd ist zwar von allen großen Distributionen übernommen worden, ist aber auch Jahre nach der Einführung nicht unumstritten. Allerdings ist die Diskussion darüber heute meist sachlicher als etwa bei der Einführung von Systemd bei Debian. Damals hatten militante Trolle jeglicher Sachlichkeit den Garaus gemacht. Anwender, die Systemd auf ihren Rechnern nicht haben möchten, können auf eine mittlerweile stattliche Zahl an Distributionen ohne Systemd ausweichen.

Gentoo: GNOME ohne Systemd
0 0 vote
Article Rating

Verwandte Themen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments