Ubuntu 22.10 Wallpaper

Ubuntu 22.10 »Kinetic Kudu« Beta

Ubuntu 22.10 »Kinetic Kudu« wird am 20. Oktober offiziell freigegeben. Jetzt ist die einzige Beta-Version für das Interim-Release erschienen.

Am 22. Oktober stabil veröffentlicht

Die Ubuntu 22.10 Beta wurde mit Kernel 5.19 ausgeliefert. Dabei wird es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch für die stabile Veröffentlichung bleiben. Linux 6.0 wird zwar am kommenden Wochenende veröffentlicht, jedoch wird die Zeit kaum ausreichen, um diese Version für die Veröffentlichung von Ubuntu 22.10 am 20. Oktober vorzubereiten.

PipeWire statt PulseAudio

Der Grafik-Stack bringt Mesa 22.2 ins Spiel, bei Audio setzt Canonical auf PipeWire und WirePlumber anstatt wie bisher auf PulseAudio. PipeWire gehört die Zukunft, es hat weniger Bugs als PulseAudio und leistet mehr. Als Browser kommt in der Beta ein Snap von Firefox 105 auf die Platte, Thunderbird wird in Version 102 ausgeliefert. Diese beiden Positionen können sich bis zur Veröffentlichung durchaus noch ändern. LibreOffice 7.4 mit WebP-Support ist auch mit von der Partie. Herausgefallen ist dagegen Gedit, dafür kommt die neue Editor-App Text Editor von GNOME zum Tragen. Ebenso nicht mehr dabei ist die GNOME-App To Do, deren Entwicklung eingestellt wurde.

GNOME 43

Und wo wir schon bei GNOME sind: Hauptdarsteller bei Ubuntu 22.10 ist GNOME 43, das auf den ersten Blick vollständig integriert scheint. Auf alle Fälle sind die neuen Schnelleinstellungen mit an Bord ebenso wie der grundlegend überarbeitet Dateimanager Nautilus, der sich nun adaptiv an verschiedene Formfaktoren anpasst. Gleiches gilt für die Einstellungen. Dort findet sich auch das neue Panel Ubuntu Desktop, das Einstellungen für Dock und Icons bietet.

Neun Monate Support

Ubuntu 22.10 wird als Nicht-LTS-Version nur neun Monate lang unterstützt, verglichen mit den fünf Jahren von Ubuntu 22.04 LTS. Diese Interim Releases ohne LTS werden von Canonical genutzt, um neue Techniken wie etwa PipeWire zu testen, bevor sie später in die LTS-Versionen einfließen. Abbilder für den kinetischen Kudu von Ubuntu 22.10 stehen zum Herunterladen auf der Download-Präsenz des Projekts bereit.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments