Tuxedo Control Center 1.2 mit verbesserter TDP-Steuerung

Die Entwickler des Notebook-Herstellers TUXEDO Computers haben mit dem Tuxedo Control Center 1.2.0 (TCC) eine neue Version des vor rund zwei Jahren eingeführten Tools für die Steuerung der hauseigenen Notebooks unter anderem über Leistungsprofile für Lüfter und CPU freigegeben.

TDP-Steuerung

Erlaubte TCC 1.1 im letzten Jahr mehr Einfluss auf das Lüfterverhalten, so wurde für TCC 1.2. die Steuerung der Leistungsaufnahme (TDP) des Prozessors auf weitere Geräte ausgedehnt. TDP definiert die durchschnittliche Leistungsaufnahme in Watt, die der Prozessor beim Betrieb im Basistakt verbraucht. Die hinzugekommenen Geräte sind unter anderem das Pulse 15 Gen 2 und Gen 3, das Polaris Gen 2 und 3 sowie das Stellaris Gen 2, 3 und 4. Für diese Geräte wurden neue Profile bereitgestellt.

Profile überarbeitet

Die Beschreibungen der Profile wurde überarbeitet und ein Schalter eingebaut, der entweder einen beschreibenden Text oder die Spezifikation der Profile zur besseren Vergleichbarkeit anzeigt. Zudem wurde das Dashboard übersichtlicher gestaltet. Für neuere Geräte wurde eine Änderung der Lüftersteuerungslogik unter Berücksichtigung der minimalen Lüfterdrehzahl und der Möglichkeit der Lüfterabschaltung durch den Treiber implementiert und die Lüftersteuerung für das Stellaris AMD Gen 4 wieder aktiviert.

Zu guter Letzt wurde der Timeout bei der Passwort-Authentifizierung verlängert, sodass man nicht mehr bei jedem Speichern einer Profilveränderung das Passwort eingeben muss. Das Changelog auf GitHub verrät weitere Einzelheiten zur neuen Version des TCC. Dort ist auch der Quellcode der Anwendung zu finden. Das TCC lässt sich neben TUXEDO OS, Ubuntu und openSUSE unter anderem auch bei Manjaro und aus dem AUR bei Arch installieren, die beide bereits die aktuelle Version in ihren Archiven anbieten.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

6 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments