Raspberry Pi Imager 1.6 bringt erweiterte Optionen

Raspberry Pi Imager 1.6

Vor rund einem Jahr erschien der Raspberry Pi Imager, ein Tool der Raspberry Pi Foundation, um möglichst einfach, mit wenigen Klicks und somit ohne viel Raum für Fehler ein Abbild auf eine SD-Karte zu schreiben. Dabei kann man aus mehreren Betriebssystemen wie Raspberry Pi OS, Ubuntu, LibreELEC und anderen wählen, die der Imager direkt aus dem Internet lädt und anschließend auf das ausgewählte Medium schreibt.

Menü mit fortgeschrittenen Funktionen

Gerade ist mit Raspberry Pi Imager 1.6 eine erweiterte Version erschienen. Dabei ist das Update dem Tool nicht anzusehen, es zeigt immer noch lediglich 3 Buttons. Die Neuerungen sind hinter der Tastenkombination Strg-Umschalt-X versteckt. Bei Betätigung erscheint ein erweitertes Menü für fortgeschrittene Anwender und erlaubt unter anderem die Aktivierung von SSH, die Konfiguration des WLAN, die Festlegung eines Hostnamens oder die Lokalisierung. Zudem kann man die Telemetrie abschalten.

Raspberry Pi Imager ist für Linux, macOS und Windows verfügbar. Download-Optionen sind auf der Download-Seite verfügbar, der Befehl sudo apt install rpi-imager in einem Terminal verwenden, um es auf einem Raspberry Pi zu installieren.

5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments