Neues bei BSD - ein Blick über den Tellerrand
BSD-Trademark | Lizenz: Public Domain

In den letzten Tagen gab es Neuigkeiten von zwei BSD-Distributionen zu berichten, von denen eine BSD Richtung Linux verließ und die andere neu vorgestellt wurde.

Namenskarussel

Die Geschichte hinter dem Wechsel von Project Trident von FreeBSD zu Void Linux bedarf ein wenig der Erläuterung. Die Geschichte beginnt mit PC-BSD, ein von der Firma iXsystems unterstütztes Projekt, das zum Ziel hatte, FreeBSD besser für den Desktop nutzbar zu machen. iXsystems pflegte bereits eine Server-Variante von PC-BSD unter dem Namen TrueOS und benannte dann die Desktop-Variante ebenso.

Void Linux als Unterbau

Im Sommer 2018 übernahm Project Trident die Desktop-Variante, während TrueOS sich darauf konzentrierte, als Basis für andere Projekte zu dienen. Trident entschied sich, Lumina als Desktop beizubehalten. Vor wenigen Wochen dann verkündeten die Entwickler, sich von FreeBSD als Basis zu verabschieden und künftig auf Void Linux aufzubauen. Eine interessante Wahl, wie ich finde.

Erste Alpha-Version

Jetzt stellt Project Trident eine erste Alpha-Version auf der Basis von Void Linux bereit. Es handelt sich um ein Image von Void Linux mit einer kompletten ZFS-on-Root-Integration und Lumina als Desktop. Der Systemstart endet derzeit noch im Terminal, von wo der Befehl start-lumina-desktop in die grafische Umgebung führt. Ich werde Trident auf dieser Basis ausführlich testen und weiter berichten, was sich dort entwickelt.

FuryBSD mit ZFS und Xfce

Während Trident auf der Basis von FreeBSD künftig nicht mehr verfügbar ist, gibt es eine neue Distribution, die wiederum auf FreeBSD baut. FuryBSD ist ein neuer quelloffener FreeBSD-Desktop. FuryBSD bedient sich für den Desktop bei Linux und liefert Xfce als grafischer Oberfläche aus. Wie bei BSD üblich, kommt auch hier ZFS als Dateisystem zum Einsatz. Auch ein spannendes Projekt.

Neues bei BSD - ein Blick über den Tellerrand

Verwandte Themen

Void Linux stellt frische Images bereit
views 1.1k
  Bild: Void Linux Logo | Quelle: Void Linux | Lizenz: Public Domain Void Linux ist eine von Grund auf gebaute Distribution nach dem »Rol...

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • Harry

    10.11.2019, 10:51 Uhr

    Void gefällt mir gut. Ich hatte es mal für einige Zeit laufen, aber damals zumindest ist es öfter abgestürzt. Ich bin gespannt, was daraus wird. Trotzdem finde ich es schade, dass auf diese Weise eines der wenigen BSDs für den Desktop verschwindet.