TrueNAS 12 vereint TrueNAS und FreeNAS

TrueNAS 12 vereint TrueNAS und FreeNAS
TrueNAS Core Logo | Quelle: iXsystems

Die Firma iXsystems, bekannter Hersteller von NAS-Hardware, richtet bereits seit geraumer Zeit das Portfolio seiner BSD-Distributionen neu aus. Aus PC-BSD wurde TrueOS mit erweiterter Ausrichtung auf Desktop-Anwender. Der neue gemeinsame Name TrueNAS vereint die Codebasis von TrueNAS und FreeNAS und trennt die Varianten in das freie TrueNAS Core und dessen kommerzielle Schwester TrueNAS Enterprise. Marke und Distribution FreeNAS verschwinden damit vom Markt.

Linux und FreeBSD gemeinsam

Auf dem OpenZFS Developer Summit 2019 wurde bekannt gegeben, dass die Weiterentwicklung von ZFS künftig für FreeBSD und Linux in einem gemeinsamen Repository ablaufen soll. Mit der Veröffentlichung von TrueNAS Core 12 integriert iXsystems die vielen Weiterentwicklungen des demnächst zur Veröffentlichung anstehenden OpenZFS 2.0 (ehemals ZFS on Linux) und greift damit die ersten Früchte der Bündelung von Linux und FreeBSD bei der ZFS-Entwicklung auf.

OpenZFS 2.0

Neben diesen Errungenschaften bringt TrueNAS Core 12.0 native ZFS-Verschlüsselung, Zwei-Faktor-Authentifizierung per Google Authenticator oder ähnlichen Apps, Fusion Pools, wie die ZFS-Pools aus SSD und HD hier heißen, Deduplizierung und asynchrones TRIM, was die Zeit beim Löschen und Freigeben des Speicherplatzes beschleunigt. Per vorinstalliertem OpenVPN Server und Client lassen sich Ende-zu-Ende verschlüsselte Verbindungen zu anderen Geräten herstellen.

TrueCommand Cloud

Mit der TrueCommand Cloud Integration lassen sich Systeme direkt in eine TrueCommand Cloud integrieren, ohne dass dazu zusätzliche Hardware benötigt wird. TrueNAS kann mit der neuen TrueNAS API v2.0 durchgehend konfiguriert werden und unterstützt jetzt API-Schlüssel für den Fernzugriff. Die API v1.0 wird nicht mehr unterstützt.

Weitere Plattformen

Zudem profitiert praktisch jeder Bereich der Plattform einschließlich SMB, iSCSI und ZFS von den Neuerungen von OpenZFS 2.0, wenn es um Leistungsverbesserungen geht. Neben TrueNAS Core und TrueNAS Enterprise bietet iXsystems TrueNAS SCALE an. Dabei handelt es sich um das jüngste Mitglied der TrueNAS-Familie. Es bietet eine Open Source HyperConverged Infrastructure mit Linux-Containern und VMs. TrueNAS SCALE umfasst die Fähigkeit, Systeme zu clustern und Scale-Out-Speicher mit Kapazitäten von Hunderten von Petabyte bereitzustellen. Es befindet sich derzeit noch in der Entwicklung und wird 2021 für den Einsatz verfügbar sein. TrueNAS Core 12 steht im Downloadportal von iXsystems bereit. Voraussetzung sind eine 64-bit CPU und mindestens acht GByte RAM.

TrueNAS 12 vereint TrueNAS und FreeNAS
5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments