Keinen Vortrag mehr verpassen mit Kongress

Fosdem 2008 by Jesús Corrius | Lizenz: CC BY 2.0

Der Reigen der jährlichen Linux-Konferenzen wird am kommenden Wochenende von der FOSDEM, wenn auch leider nur virtuell, eröffnet. Zeitgerecht ist eine neue App im KDE-Universum erschienen, die dafür sorgen soll, dass Besucher von Konferenzen gut organisiert sind und keine Vorträge mehr versäumen. Sie hört auf den passenden Namen Kongress.

Der Entwickler Dimitris Kardarakos bezeichnet seine App als conference companion. Die erste Veröffentlichung Kongress 1.0, die für mobile Geräte wie Linux-Phones ausgelegt ist, aber dank der Konvergenz durch Kirigami auch auf dem Desktop funktioniert, bietet folgende Funktionen:

  • Der Zeitplan von Konferenzen zu freier Software, der auf verschiedene Arten angezeigt wird: vollständig, nach Tag oder nach Kategorie, wenn die Konferenz in verschiedenen Tracks organisiert ist.
  • Die geplante Zeit jedes Vortrags wird entweder in der Zeitzone des Veranstalters oder in der lokalen Zeitzone angezeigt.
  • Benutzer können pro Konferenz eine Liste mit Lieblingsvorträgen pflegen.
  • Vor dem Beginn eines Lieblingsvortrags kann eine Benachrichtigung angezeigt werden. Im Moment werden Benachrichtigungen nur ab Plasma 5.20 unterstützt.

In Kongress werden die Daten der Vorträge auf verschiedene Arten angezeigt, z. B. in Tagesansichten oder nach Vortragskategorie. Die Benutzer können auch eine Liste mit bevorzugten Vorträgen und Veranstaltungen erstellen sowie zur Webseite des jeweiligen Vortrags navigieren. Eine Karte des Konferenzortes, Standortinformationen und ein Link zu OpenStreetMap können künftig ebenfalls hinzugefügt werden.

Kongress ist bereits in einigen Distributionen verfügbar, dazu zählen Alpine, KDE Neon, Manjaro, postmarketOS und seit gestern auch Debian Unstable. Ein Flatpak ist auf Flathub verfügbar, eine Android-Version ist bei F-Droid im Angebot. Der Quellcode ist auf der KDE-Projektseite verfügbar.

Bisher sind noch keine Konferenzen in Deutschland eingetragen. In einer kommenden Version können Konferenzen, die ihre Termine in iCalendar anbieten, vom Anwender hinzugefügt werden, wie der GitLab-Seite des Projekts zu entnehmen ist. Dazu wird lediglich die entsprechende icalUrl benötigt. Kongress ist für KDE-Anwender auf jeden Fall eine gute Ergänzung zu KDE Itinerary, dem ebenfalls ständig neue Funktionen hinzugefügt werden.

0 0 votes
Article Rating

Verwandte Themen

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments