AnyDesk vereinfacht den Fernzugriff weiter

AnyDesk

Die grafische Fernwartung von Rechnern aus dem Freundes- und Familienkreis wird in der anhaltenden Pandemie oft zum einzigen verfügbaren Mittel der Unterstützung bei Problemen. Anbieter AnyDesk baut sein diesbezügliches Angebot weiter aus. Auf AnyDesk 6 mit 2FA und Wake-On-LAN folgt nun eine Vereinfachung in Form eines neuen Web-Client, der es erlaubt, auf entfernte Computer und mobile Android-Geräte zuzugreifen, ohne dass dafür eine Installation von AnyDesk nötig ist.

go.anydesk.com

Der Dienst heißt go.anydesk.com und hat bereits zu Beginn über 200.000 Zugriffe der Community zu verzeichnen. Der neue Dienst erleichtert beispielsweise die Benutzung von AnyDesk auf Geräten, auf denen aufgrund von Sicherheitsrichtlinien ein Herunterladen von Software nicht erlaubt ist. Der Web-Client wird in allen großen Browsern und unter Linux, macOS und Windows unterstützt.

Perfect Forward Secrecy und TLS Encryption

Neben den aus der Desktop-Anwendung bekannten Sicherheitsfeatures wie Perfect Forward Secrecy und TLS Encryption weist go.anydesk.com eine Reihe weiterer Funktionen auf, die den Fernzugriff und das Arbeiten von unterwegs erleichtern. So sind beispielsweise sowohl Maus- als auch Tastatureingaben sowie der Wechsel zwischen Monitoren möglich. Nutzer können zudem ihre Bildschirme teilen sowie Texte, Dateien oder Audioinhalte ganz einfach übertragen. Die Zwischenablage wird synchronisiert.

Weiterer Ausbau geplant

go.anydesk.com ist eine WebAssembly-Applikation (WASM), welche auf nativem C++ und der AnyDesk Desktop-Applikation basiert. Das macht die Weiterentwicklung und Implementierung neuer Funktionen vergleichsweise einfach. Aktuell sind mit go.anydesk.com ausgehende Sessions von Laptops oder PCs möglich. In den kommenden Monaten soll die Anwendung weiter ausgebaut werden.

Noch interessanter als fände ich, wenn das auch umgekehrt funktionieren würde, also auf dem angesteuerten Gerät der Web-Client für eine Wartung von außerhalb ausreichen würde. Eine Anfrage an AnyDesk diesbezüglich läuft. Alternativen zu AnyDesk sind der allseits bekannte Teamviewer und die Open Source-Anwendung DWService, die ebenfalls im Browser läuft und auf der Client-Seite ohne Installation auskommt.

Edit: auf meine Anfrage antwortete AnyDesk: Dieser Fall nennt sich bei uns “Eingehende Sitzungen für go.anydesk” und ist momentan nicht möglich. Wir planen allerdings zukünftig, eine limitierte Form eingehender Sitzungen einzubauen, in Form von Bildschirmübertragung ohne Remote Control. Damit wäre ein Seitenwechsel von einem zum anderen Bildschirm während einer Sitzung möglich. Aber auch hier ist das Kontrollieren von Maus und Tastatur (Remote Control) generell für eingehende Sitzungen auf go.anydesk technisch nicht möglich. Unseres Wissens nach bietet das auch kein anderer Hersteller an.

5 1 vote
Article Rating

Verwandte Themen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments