OpenWrt 21.02.0 unterstützt WPA3, TLS und HTTPS

OpenWrt ist eine Linux-Distribution, die Firmware hauptsächlich für die Nutzung auf WLAN-Routern und einer langen Liste von weiteren unterstützten Geräten bietet und dort als Ersatz für die meist proprietäre Software der Hersteller dient. OpenWrt ist mit einem beschreibbaren Dateisystem und dem hauseigenen Paketmanager opkg ausgestattet, der über 15.000 Pakete anbietet.

WPA3, TLS und HTTPS

Gerade haben die Entwickler OpenWrt 21.02.0 als stabile Version veröffentlicht. Wie die Release Notes vermelden, sind in 18 Monaten Entwicklungszeit über 5.800 Commits in das neue Release eingeflossen. Die neue Version unterstützt nun offiziell WPA3, den neuesten Standard zur Absicherung von WLAN. Die Unterstützung für WPA3 war zwar bereits in der stabilen Vorgängerversion OpenWrt 19.07 gegeben, aber nicht im Standard-Paketbestand enthalten. Version 21.02 enthält jetzt alle Pakete, die für die Bereitstellung von WPA3 erforderlich sind.

Neu ist auch die integrierte Unterstützung von TLS und HTTPS. TLS-Unterstützung ist nun standardmäßig in OpenWrt-Images enthalten, einschließlich der vertrauenswürdigen CA-Zertifikate von Mozilla. Der Paketmanager greift auf den Downloadserver nun automatisch per HTTPS zu. OpenWrt 21.02 wechselt von mbedTLS zu wolfSSL als Standard-SSL-Bibliothek. mbedTLS und OpenSSL sind aber weiterhin verfügbar und können manuell installiert werden.

DSA ersetzt sukzessive swconfig

Zudem wird OpenWrt 21.02 mit anfänglicher Unterstützung für DSA ausgeliefert. DSA steht für Distributed Switch Architecture und ist der Linux-Standard für den Umgang mit konfigurierbaren Ethernet-Switches. Die Hardware-Anforderungen mit OpenWrt 21.02 steigen auf mindestens 8 MByte Flash-Speicher und 64 MByte RAM. Schuld daran sind neue Funktionen sowie der ständig wachsende Kernel. Dieser wird bei 21.02 in Version 5.4.143 ausgeliefert.

Ein installiertes OpenWrt 19.07 lässt sich per sysupgrade auf 21.02 hochziehen, wobei in den meisten Fällen die Konfiguration erhalten bleibt. Diese sollte in jedem Fall vorher gesichert werden. Weitere Einzelheiten sind den Release Notes zu entnehmen.

4.5 2 votes
Article Rating

Verwandte Themen

4.5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments