MX Linux 21 erhält Auffrischung durch AHS-Edition

Ziemlich genau vor einem Monat erschien MX 21 »Wildflower«. Die aktuelle Ausgabe der beliebten Distribution basiert auf Debian 11 »Bullseye«, wird aber ohne aktiviertes Systemd ausgeliefert. Weitere Zutaten sind Kernel 5.10 LTS, Xfce 4.16, KDE Plasma 5.20 und erstmals außerhalb der Raspberry-Pi-Edition auch Fluxbox 1.3.7, versehen mit der mx-fluxbox Konfiguration.

MX Linux legt Wert auf die Unterstützung älterer Rechner und so stehen die Abbilder für Xfce und Fluxbox auch in 32-Bit-Versionen zur Verfügung. Somit können auch alte Schätzchen ohne Systemd betrieben werden. Als Standard kommt SysVinit zum Einsatz, Systemd steht aber auf installierten Systemen als Bootoption zur Auswahl.

Auffrischung durch AHS-Edition

Für Anwender mit ganz aktueller Hardware oder besonderen Ansprüchen an einen aktuellen Hardware-Stack wurde jetzt eine Auffrischung in Form der MX 21 »Wildflower« AHS-Edition freigegeben. AHS steht dabei für Advanced Hardware Support, wie ihn in ähnlicher Form auch Canonical für seine Ubuntu LTS-Veröffentlichungen mit dem LTS Enablement Stack anbietet. Das bedeutet im Fall von MX 21 AHS die Desktop-Umgebung Xfce 4.16, Kernel 5.14 und einen aktuellen Grafik-Stack bestehend aus X-Server 1.20.13-1, Mesa- und Vulkan-Treiber in Version 21.2.5-1 und einigen neu kompilierten Anwendungen, die den neueren Kernel verwenden. Zusätzlich wurde die Basis auf Debian 11.1 »Bullseye« angehoben.

Nicht für ältere Rechner mit Intel-Grafik

Bei den Standard-MX-Veröffentlichungen kann das AHS-Repository über den mx-repo-manager aktiviert werden, hier ist keine Neuinstallation nötig. Der Kernel bleibt dann zwar bei 5.10, aber der Grafikstack wird bei Updates aktualisiert. Die AHS-Edition hat ein bekanntes Problem vor allem auf älteren Rechnern mit Intel-Grafik mit dem Aufwachen aus dem Suspend-to-RAM Schlafzyklus. Anwender, die hier Probleme haben, benötigen in der Regel keine Unterstützung ganz aktueller Hardware und sollten derzeit bei der Standard-Ausgabe oder zumindest bei Kernel 5.10 bleiben.

5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments