Vom Rest das Beste – Woche 44

Vom Rest das Beste – Woche 43
Vom Rest das Beste

Woche 44 liegt hinter uns. Bei mir geht es hektisch zu, da ich am Monatsende den Moloch Berlin hinter mir lasse und aufs Land umziehe. Von Hektik war in Linuxland eher nichts zu bemerken. Linus Torvalds hat ganz unaufgeregt Kernel 5.15 freigegeben und das Fenster für Einreichungen zu 5.16 weit geöffnet.

Distributionen

Red Hat legte in dieser Woche die erste Beta zu Enterprise Linux 9 Beta (RHEL 9) vor. Es ist die erste Veröffentlichung, die auf dem neuen, als Rolling Release ausgelegten CentOS Stream basiert, das die Nachfolge von CentOS antritt. Die anonymisierende Distribution Tails gab Version 4.24 frei, die unter anderem Tor Browser 11 ausliefert. FuguIta ist ein aus Japan stammendes OpenBSD-Derivat, das gerade Version 7.0 vorgelegt hat.

Bei PrimTux handelt es sich um ein Bildungs-Linux für Grundschüler aus Frankreich, das ebenfalls bei Version 7 angekommen ist. Von Voyager habe ich ehrlich gesagt noch nichts gehört. Das ist eine ebenfalls aus Frankreich stammende Ubuntu-basierte Distribution mit GNOME-Desktop. Das Projekt hat Voyager Live 21.10 veröffentlicht, das den GNOME 40-Desktop und neun Monate Support bietet.

Desktops

KDE steht von der Menge an Neuigkeiten her klar im Fokus dieser Woche. Mit KDE Gear 21.08.3 steht die neueste Ausgabe der KDE-Apps zur Auslieferung bereit und bringt mit Scanpage unter anderem eine neue App zum Scannen sowie KGeoTag 1.1. KDE Gear 21.12 folgt in den ersten Dezembertagen. Völlig neu geschrieben wurde in den letzten Monaten KDEs Kalenderanwendung. Jetzt wurde Kalendar 0.1 veröffentlicht. Weitere Entwicklungen der Woche enthüllt wie immer Nate Graham in seinem Blog. Zudem wurde die Webseite des KDE Bugtrackers überarbeitet.

Auch mit KDE zu tun hat der Trinity Desktop R14.0.11, stellt er doch die Fortführung von KDE 3.5 dar. Aber es gibt ja auch noch andere Desktop-Umgebungen. So bietet Xfce einen Überblick über im Oktober erreichte Ziele. Dort gibt es einige Module wie Xfce4-Terminal, Whiskermenu oder Ristretto in neuen Versionen. Näheres dazu hat Kollege Marius Nestor in seinem Blog zusammengefasst. Einen weiteren Report für Oktober gibt es von den Haiku-Entwicklern.

Anwendungen

Thunderbird 91.3 behebt Sicherheitslücken aus Mozillas aktuellem Security Advisory. Mozilla passt zudem zum 1. Dezember die Richtlinien für Add-ons an, was aber eher Add-on-Entwickler betrifft als den Endanwender. Auf der Kernel-Mailingliste lässt uns Kent Overstreet an den neuesten Fortschritten und seinen weiteren Plänen für Bcachefs teilhaben. Wie er schreibt, hat er in einem Jahr in einer VM annähernd eine Million Snapshots erstellt und freut sich über die Stabilität der Funktion. Auf dem Plan steht als Nächstes AES-Verschlüsselung. Overstreet strebt mit Bcachefs immer noch die Aufnahme in den Kernel an, um sich mit Btrfs und XFS messen zu können. Linux-Köche freuen sich eventuell über Tandoor Recipies, ein umfangreiches Open-Source-Tool zur Verwaltung von Rezepten, das gerade als stabile Version 1.0 veröffentlicht wurde und breite Funktionalität bietet.

Lesestoff

Wer wissen möchte, warum Google für drei Monate eine Bug-Bounty für den Kernel und Android mit den dreifachen Belohnungen ausruft, der erfährt mehr dazu bei Google und TechCrunch. Eher was für die Augen ist der neueste Blender-Film »Sprite Fright«.

In eigener Sache möchte ich noch anmerken, dass die Frequenz der News in den nächsten Wochen wegen des oben erwähnten Umzugs schwanken und gegen Monatsende auch zum Erliegen kommen kann. Im Dezember geht es dann aus einem lichtdurchfluteten Arbeitszimmer mit frischer Kraft weiter. Wünsche eine gute Woche 45 und bleibt gesund!

4.9 7 votes
Article Rating

Verwandte Themen

4.9 7 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments