NitroPhone 2 / Pro erhält Updates bis 2026

Im September 2021 erschien das erste Smartphone der Firma Nitrokey aus der Nähe von Berlin, die zuvor Bekanntheit durch ihre Nitrokeys erlangt und in den letzten Jahren ihr Portfolio um NitroPad X230 und NitroPad T430, den NitroPC, die NextBox, den Dienst NitroShred und das besagte NitroPhone erweitert hat.

Beim ersten NitroPhone handelte es sich um ein Google Pixel 4a, das mit dem gehärteten mobilen Betriebssystem GrapheneOS ausgestattet ist. Jetzt hat die Firma die 2. Version des Produkts in den zwei Varianten NitroPhone 2 und NitroPhone 2 Pro vorgestellt, die als Hardware das Pixel 6 bzw. Pixel 6 Pro nutzen. Die Entscheidung beim Betriebssystem fiel auch hier wieder auf GrapheneOS, da »Linux für Smartphones für die meisten Benutzer noch nicht genug ausgereift« sei.

GrapheneOS

GrapheneOS ist ein auf dem Android Open Source Project (AOSP) basierendes, im Vergleich mit anderen Android-basierten Systemen wie LineageOS, CalyxOS oder /e/ speziell gehärtetes Betriebssystem. GrapheneOS, das auch von Edward Snowden empfohlen wird, zeichnet sich unter anderem durch gehärtete Kernel, Toolchain und Laufzeitumgebung und eine stark abgesicherte App-Sandbox aus sowie durch die Tatsache, dass Google-Dienste nicht durch die Neuimplementierung von Drittanbietern wie microG in das Betriebssystem eingebunden werden, sondern schlicht standardmäßig nicht vorhanden sind.

Überzeugende Hardware: Pixel 6

Das Google Pixel 6 / 6 Plus wird zudem über den verbesserten Sicherheitschip Titan M2, der auf dem freien CPU-Befehlssatz RISC-V basiert, noch besser vor fortgeschrittenen physischen Angriffen geschützt. Eine starke Verschlüsselung sowie ein verifizierter Bootvorgang stellen sicher, dass das Betriebssystem unverändert ist. Zudem bietet das NitroPhone 2/2 Pro Schutz gegen »over-the-air« Exploits, indem der Baseband-Funkprozessor mittels IOMMU isoliert wird und ein optionaler Nur-LTE-Modus geboten wird, um die Angriffsfläche des Mobilfunks zu reduzieren. Weiterhin können, wie es Snowden empfiehlt, für sehr hohe Sicherheitsanforderungen optional gegen Aufpreis alle Mikrofone und / oder Kameras entfernt und zur Sprachkommunikation ein Headset angeschlossen werden.

Auslieferung noch im Januar

Alle diese Maßnahmen machen das NitroPhone 2 / NitroPhone 2 Pro zum sichersten Android-Smartphone des Planeten. Die beiden neuen Modelle können im Shop von Nitrokey bestellt werden. Die Preise liegen bei 899 und 1255 Euro inklusive 8 GByte RAM für das NitroPhone 2 und 12 GByte für die Pro-Version sowie 128 GByte Speicher. Die Preise für das entsprechende Basisgerät liegen bei 649 bzw. 899 Euro. Die Auslieferung ist für Mitte Januar geplant.

5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments