Librem 5 Roadmap und Spezifikation geklärt

Todd Weaver, Gründer und CEO von Purism, den Entwicklern des Librem 5 Linux-Phones, meldet sich mit einem Blogpost über den Stand der Entwicklung des Librem 5.

Auslieferung verschoben

Die für Vorbesteller wohl wichtigste Nachricht ist eine Verschiebung des Zeitpunkts der Auslieferung vom 2. in das 3. Quartal. Das Librem 5 wird also nicht ab April ausgeliefert, sondern erst ab Juli 2019.

Fehler im SoC

Der hauptsächliche Grund für die Verschiebung ist ein Fehler im Silizium des vorgesehenen Prozessors NXP i.MX8M Quad, der dazu führte, dass der Akku viel zu heiß wurde und sich zu schnell entlud. Als klar wurde, dass man das Librem 5 damit unter keinen Umständen ausliefern kann, rückte als Alternative der mit etwas weniger Funktionen ausgestattete i.MX8M Mini-Soc ins Blickfeld.

Ausgiebige Tests ergaben für den Ersatz eine Eignung ohne die hohe Hitzeentwicklung. Der SoC wird in einem 14nm-Entwicklungsprozess gegenüber dem 28nm-Prozess des Quad hergestellt. Dazu mussten auch Anpassungen für das Mainboard des Librem 5 entworfen werden.

Kommando zurück

Anfang Februar meldete sich dann NPX mit einem neuen Software-Stack für den i.MX8M Quad, der sämtliche Hitzeprobleme löste und den Soc nun für das Librem 5 einsatzfähig macht. Darüber ging viel Zeit verloren.

Zeit, die andererseits aber der Weiterentwicklung des Betriebssystems bei Purism und der App-Entwicklung in der Community zugutekommt. Weaver konstatiert eine bemerkenswert lebendige Software-Entwicklung in den letzten Wochen.

Mehr Zeit für Software

So wird im Endeffekt ein im 3. Quartal ausgeliefertes Librem 5 ein stabileres PureOS und eine breiter gefächerte Softwareauswahl bieten. Die Community pflegt derweil bereits eine Liste von mobilen GNU/Linux-Apps, die auf Linux-Phones lauffähig sind.

Besseres Produkt

Auch wenn die Vorbesteller es kaum erwarten können, das Librem 5 in ihren Alltag zu integrieren, so kommt die Verschiebung der Auslieferung doch allen zugute. Das Team kann nach einem strapaziösen Parforceritt nun etwas durchatmen und den Endspurt einleiten. Die künftigen Besitzer erhalten sowohl bei Hard- als auch bei Software ein deutlich ausgereifteres Produkt.

Spezifikation

Mittlerweile ist auch die Spezifikation der Komponenten weitgehend abgeschlossen:

KomponenteBauteil
Display5.5" - 5.7" HD Display
Prozessor iMX8M Quad
Speicher 32 GB eMMC
WLAN802.11abgn 2.4 Ghz / 5Ghz + Bluetooth 4
Baseband-Modem Gemalto PLS8 3G/4G Modem auf M.2, LTE cat 3
GPSTESEO LIV3F (GPS/Galileo/Glonass/BeiDou/QZSS)
SmartcardJa, im Format 2FF
Speicher, externmicroSD
Beschleunigungssensor9-Achsen IMU (Gyro, Beschleunigung, Magnetometer)
Front-Kameranoch nicht spezifiziert
Hauptkameranoch nicht spezifiziert
Vibrationja
AufladenUSB C
Akkuaustauschbar
Kill SwitchesWLAN, Mobilfunk, Mikrofon/Kamera

Verwandte Themen

Sicherheit beim Purism Librem 5
views 598
Killswitches eines Librem NotebooksHandelsübliche Smartphones mit Android als Betriebssystem sind alles andere als sicher. Sie sind von innen wie...
Purism erklärt PureOS als konvergent
views 911
Notebook- und Smartphone-Hersteller Purism gibt in einem neuen Blogpost die vollendete Umsetzung von Konvergenz für sein Betriebssystem PureOS b...
PureBoot – Purisms hochsicherer Bootprozess
views 668
Photo von Brandi Redd auf UnsplashPurism arbeitet seit Jahren daran, die von dem Unternehmen vertriebenen Linux Notebooks der Librem-Baureihe sic...
Librem 5 Linux-Smartphone – Erwartung und Re...
views 2.2k
Librem 5 Basis-AppsSeit weit über einem Jahr ist das Librem 5, Purisms Linux-Smartphone nun in der Entwicklung. Dem voraus ging das Crowdfunding ...
PureOS Store für das Librem 5 basiert auf Flatpak
views 817
Quelle: PurismLetzte Woche berichtete Purism, dass das Unternehmen an einem App-Store für das im April erwartete Linux-Phone Librem 5, aber auch ...

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • Uwe

    21.02.2019, 19:37 Uhr

    …der dazu führte, dass der Akku viel zu heiß wurde und sich zu schnell entlud.

    Heißes Teil… Na wenigstens brannte er nicht. :‑O

  • tuxnix

    21.02.2019, 20:38 Uhr

    Warten müssen ist immer dumm, aber subsurface steht auch schon auf der Appliste.
    Da kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen. 😉

  • tuxnix

    22.02.2019, 11:07 Uhr

    Nein, ich doch nicht! (Ich bleibe oben und schwimme lieber)
    Wenn so ein Projekt wie das Librem 5, endlich “fertig” ist, haben sehr viele Leute die Vorarbeit geleistet.
    Ich finde den Gedanken ganz nett, dass die Freizeit App von Linus Torvalds auf dem Linux Phone von Anfang an laufen könnte.

    Außerdem geht es ja auch um den Spaß dabei. Und so eine App ist für den einen oder anderen schon sehr nützlich. Eine Navi App für den Fahradfahrer ist wohl auch schon im Programm 🙂

  • tuxnix

    22.02.2019, 11:19 Uhr

    P.S.:
    Ich hoffe, dass NXP jetzt in die Puschen kommt und der Soc nun fehlerbereinigt ausgeliefert werden kann.
    Nicht nur Purism wartete darauf. Auch Hersteller von Boards konnten bisher nur Vorversionen anfertigen.