PineTab

In einem Update zum Produktions- und Lieferstatus des Linux-Tablets PineTab berichtet Lukasz Erecinski von Pine 64, dass erste lieferbereite Geräte am 6. oder 7. August von Band laufen sollen. Das ist eine Woche später als ursprünglich geplant und dem Austausch des Display-Treibers geschuldet. Die Auslieferung soll in der Woche von 17. bis 21. August beginnen.

Hardware vom PinePhone geerbt

Das PineTab mit seinem 10-Zoll 720p IPS LC-Display Der Preis für das PineTab beträgt 99 US-Dollar, für das Tastatur-Cover fallen zusätzliche 20 US-Dollar an. Es basiert auf dem gleichen Allwinner A64 SoC wie das PinePhone und ist mit 2 GByte LPDDR3-RAM ausgestattet. Auch die 2 und 5 MPixel Kameras sind identisch. Das Tablet ist mit 64 GByte eMMC-Speicher ausgestattet, der über eine bootfähige SD-Karte erweitert oder über ein M.2-Zusatzmodul mit einer SSD ausgestattet werden kann.

Magnetische Tastatur

Zur Ausstattung gehören ein USB-2.0-Port in voller Größe, ein USB-OTG-Port und ein digitaler HD-Videoausgang. Dazu kommt ein 6000mAh-Akku, der über micro-USB oder per koaxialem Steckverbinder aufgeladen werden kann. Das Tablet bietet als zusätzliche optionale Ausstattung eine magnetisch befestigte, hintergrundbeleuchtete Tastatur, die gleichzeitig als Abdeckung und Ständer dient.

Mehrere Zusatzmodule

Über einen Erweiterungsslot können mit einem M.2-Zusatzmodul eine NVMe-SSD oder alternativ Chips für LTE und GPS sowie ein LoRa– oder ein RTL-SDR-Modul angeschlossen werden. Die Module sind zwar noch nicht im Shop erhältlich, sind aber derzeit bei den Entwicklern im Test. Laut dem Update ist mit der Verfügbarkeit des SSD-Moduls in den nächsten 2 bis 3 Monaten zu rechnen, zu den weiteren Modulen gibt es keine Angaben.

Software bereits konvergent

Bei UBports wird weiter an der Bereitstellung eines Builds für das PineTab gearbeitet, wobei Fortschritte bei der Software für das PinePhone einfließen. Unter anderem unterstützt das Betriebssystem jetzt Over the Air (OTA)-Updates und echte Konvergenz, was es ermöglicht, bei angeschlossener Tastatur im laufenden Betrieb zwischen Tablet- und Desktop-Modus zu wechseln. Wann das PineTab wieder bestellbar ist, ist derzeit nicht bekannt, vermutlich wartet Pine 64 das Feedback der ersten Charge ab.

Linux-Tablet PineTab soll im August ausgeliefert werden
3.5 4 votes
Article Rating

Verwandte Themen

3.5 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments