KDE Plasma 5.20 erhält weitere Neuerungen

Plasma 5.20

Bereits vor einem Monat hatte ich hier über die Neuerungen berichtet, die mit dem am 13. Oktober zu erwartenden Plasma 5.20 einhergehen. Seither wurden wöchentlich neue verbesserte Funktionen und Fehlerbereinigungen nachgelegt.

Systemeinstellungen verbessert

So erhielten kürzlich die Systemeinstellungen optional die Möglichkeit, alle vom Anwender veränderten Einstellungen hervorzuheben. Das erlaubt zudem, bei Bedarf alle Einstellungen auf einmal auf Standard zurückzusetzen. Das Aufsetzen von Samba-Shares wurde vereinfacht, ebenso Screenshots mit Spectacle unter Wayland. Zudem überträgt Spectacle den Speicherpfad nicht mehr automatisch, sondern nur noch auf Wunsch in die Zwischenablage.

S.M.A.R.T in Plasma eingebunden

Die neueste Ausgabe von Nate Grahams »Adventures in Linux and KDE« berichtet über eine weitere Verbesserung, die unter Umständen Geld und Nerven sparen kann. Das KinfoCenter von Plasma wird künftig auf der Basis von S.M.A.R.T über die neue Funktion Plasma Disks verfügen. Sie zeigt eine Warnung, wenn eine Festplatte oder SSD kritische Werte anzeigt und ein baldiger Ausfall des Speichermediums zu erwarten ist. Ein Blick in den Bugtracker zeigt, dass diese Funktionalität bereits 2010 gewünscht wurde und seitdem fast 400 Unterstützer fand.

KRunner schwebt

Weiterhin kann KRunner nun auch schwebend eingesetzt werden und ist nicht mehr an seine bisherige Position am oberen Bildschirmrand gebunden. Die Funktion gibt es bereits seit Langem, es fehlte lediglich eine GUI zum Darstellen. KeePassXC 2.6.x zeigt nun wieder das Breeze-Icon anstelle seines eigenen.

Wayland schreitet voran

Weitere Fortschritte wird Plasma 5.20 in Bezug auf Wayland machen, wenn es um Screen-Recording und -Casting geht. Das mit 5.20 freigegebene Protokoll basiert auf dem Multimedia-Framework PipeWire und ermöglicht die Verwaltung von Video-Feeds und Ausgabe-Streams. Somit können Anwendungen wie unter anderem OBS Studio den Bildschirm einer Plasma-Sitzung unter Wayland aufzeichnen. Die Zwischenablage funktioniert mit 5.20 ebenfalls unter Wayland.

KDE Plasma 5.20 erhält weitere Neuerungen
4.8 5 votes
Article Rating

Verwandte Themen

4.8 5 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments