Linux App Summit startet am 12. November

Linux App Summit

Von Donnerstag bis Samstag dieser Woche wird der diesjährige Linux App Summit (LAS) abgehalten. Das teilte KDE-Entwickler Jonathan Riddell auf seinem Blog mit. Der LAS ist eine gemeinsame Veranstaltung der Communities von KDE und GNOME, die 2019 in Barcelona zum ersten Mal abgehalten wurde.

Von 2016 bis 2018 wurde die Veranstaltung von der GNOME Foundation allein gehostet und hieß Libre Application Summit. Durch das gemeinsame Veranstalten der Konferenz wollen KDE und GNOME Raum für eine weiterreichende Zusammenarbeit schaffen und das Ökosystem von Linux-Applikationen weiter ausbauen und für mehr Öffentlichkeit sorgen.

Apps, Apps, Apps

Applikationen stehen im Mittelpunkt der Konferenz, denn sie bilden die Grundlage des Anwendererlebnisses. Aus diesem Grund erscheint den Verantwortlichen der Aufbau eines gemeinsamen App-Ökosystems als erstrebenswertes Ziel. LAS bietet deshalb Beiträge von Anwendungsentwicklern, Designern, Produktmanagern, User-Experience-Spezialisten, Community-Leitern, Akademikern und allen, die sich für den Stand der Entwicklung von Linux-Anwendungen interessieren.

Der LAS findet, wie fast alle Konferenzen in diesem Jahr online statt. Das Ziel für die Online-Konferenz 2020 ist, Menschen in mehreren Zeitzonen zu involvieren und die Inhalte nach dem Abschluss der Konferenz online verfügbar zu machen. Die Vorträge laufen von 09:00 morgens bis 12:00 mittags und werden ab 15:30 bis um 21:00 fortgesetzt. Einreichungen für Vorträge waren vom 6. Juli bis zum 21. Oktober möglich.

Interessante Vorträge

Das Vortragsprogramm umfasst rund 30 Vorträge an drei Tagen. Am ersten Tag gibt es unter anderem den Vortrag Next Generation Application Management von David Edmundson (KDE) und Benjamin Berg (GNOME), bei dem es um den Einsatz von Cgroups bei der Anwendungsentwicklung geht. Den ersten Tag beschließt ein Vortrag zum gemeinsamen Marketing bei Open Source von Melissa Logan.

Am zweiten Tag spricht Greg Kroah-Hartman darüber, was sich Kernel-Entwickler von Anwendungsentwicklern wünschen. Am Nachmittag hält Collabora-Entwickler George Kiagiadakis einen Vortrag, wie PipeWire das Audio-Erlebnis am Desktop revolutionieren will. In weiteren Vorträgen geht es um GTK4, Wayland in der App-Entwicklung und das Packaging mit dem AppImage-Builder.

Am Samstag wird vormittags über die Zusammenarbeit von Collabora und Valve berichtet, gefolgt von Vorträgen über den gegenwärtigen Stand von Flathub sowie über die Konzepte von Human Interface Guidelines. Bei den angegebenen Zeiten handelt es sich um UTC, für GMT muss eine Stunde aufgeschlagen werden.

Linux App Summit startet am 12. November
5 1 vote
Article Rating

Verwandte Themen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments