Ubuntu Touch OTA-14 unterstützt das Volla Phone

Ubuntu Touch OTA-14
Bild: Ubuntu for Phone | Quelle: antoinemaltey | Lizenz: CC BY 2.0

UBports gibt die sofortige Verfügbarkeit von Ubuntu Touch OTA-14 bekannt. Neben den bereits bisher unterstützten Geräten unterstützt OTA-14 zusätzlich die Smartphones Xiaomi Redmi 4X und Huawei Nexus 6P sowie das Tablet Sony Xperia Z4. OTA-14 wird über die kommenden Tage an die Anwender unterstützter Geräte ausgerollt.

Der Entwicklungszyklus zu OTA-14 dauerte vermutlich wegen der Verspätung von OTA-13 nur 34 Tage und konzentrierte sich auf die Unterstützung von Android 9 und die Einführung des Volla Phone. Für dieses neue Smartphone, das offiziell neben Volla OS auch Ubuntu Touch unterstützt und von dem gerade erste Exemplare ausgeliefert werden, konnte die Unterstützung der Kamera und die Beendigung von Apps verbessert werden.

Screenshots auf dem PinePhone

Darüber hinaus wurde für OTA-14 der Build-Prozess von Ubuntu Touch verbessert und ein Screenshot-Button hinzugefügt, sodass auch Geräte wie das PinePhone Screenshots erstellen können, bei denen das nicht über das gleichzeitige Drücken des Einschalt-Buttons und der Lautstärkewippe gelingt. Die Apps Contacts und Messaging wurden besser bedienbar gestaltet.

Bluetooth-Unterstützung verbessert

Viele Anwender werden sich vermutlich freuen, dass das Routing von Medien zu Bluetooth-Headsets oder entsprechenden Adaptern in Fahrzeugen mit OTA-14 auch nach einem Abbruch der Verbindung wiederaufgenommen wird, sobald das Gerät wieder in den unterstützten Bereich zurückkehrt. Telefonanrufe über Bluetooth funktionieren auf den meisten Geräten weiterhin nicht.

Ausblick auf die nächsten Monate

Mit der nächsten Version, OTA-15 soll der Umstieg von Qt 5.9 auf Qt 5.12 erfolgen. Dies wird die Startzeiten von Anwendungen und die Speichernutzung verbessern und das Projekt besser in Einklang mit der nächsten angestrebten Grundlage Ubuntu 20.04 bringen.

Für die übernächste Version OTA-16, die ab Ende Januar erwartet werden kann, informiert UBports App-Entwickler und Anwender über die Ablösung der veralteten Oxide-Rendering-Engine. Viele Anwendungen aus dem Canonical App-Store verwendeten Oxide direkt. Anwender, die eine dieser sehr alten, meist proprietären Anwendungen verwenden, sollten jetzt den Entwickler der Anwendung aufzufordern, diese zu aktualisieren. Andernfalls werden solche Apps mit OTA-16 nicht mehr funktionieren.

Ubuntu Touch OTA-14 unterstützt das Volla Phone
3.8 4 votes
Article Rating

Verwandte Themen

3.8 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments