AlmaLinux OS 8.3 »Purple Manul« erscheint am 30. März

AlmaLinux OS ist ein freier binärkompatibler Fork von RHEL 8, es kann also als direkter CentOS-Ersatz verwendet werden. Der Fork ist eine Folge der im Dezember von Red Hat bekannt gegebenen Einstellung von CentOS in seiner jetzigen Form. CentOS Linux 8, ein Nachbau von RHEL 8 wird Ende 2021 auslaufen.

CentOS Stream übernimmt

CentOS Stream übernimmt danach den Platz von CentOS und soll die Entwicklung von RHEL erleichtern. Im Unterschied zu CentOS, das bisher auf die Veröffentlichung von RHEL folgte, wird CentOS Stream vor einem neuen RHEL-Release erscheinen und spricht damit weitgehend eine andere Anwenderschicht an.

1 Mio. USD pro Jahr

Anfang Februar stellte das Team von CloudLinux bereits eine Beta-Version von AlmaLinux OS vor, mit AlmaLinux 8.3 RC1 steht ein erster Release-Kandidat zum Test bereit. Für den 30. März ist die stabile Verfügbarkeit von AlmaLinux OS 8.3 »Purple Manul« in einem Live-Stream angekündigt. CloudLinux Inc. verspricht eine jährliche Unterstützung von 1 Mio. USD für die Entwicklung, die bis mindestens 2029 zugesagt ist. AlmaLinux OS will eine stabile und sichere Unternehmensplattform bieten, die Entwickler haben seit der Veröffentlichung der Beta auf Anregungen aus der Community reagiert, um auch speziellen Anforderungen gerecht zu werden.

Live-Stream zur Veröffentlichung

Das Live-Event zur Veröffentlichung der stabilen Version findet am 30. März um 15 Uhr unserer Zeit statt. Die Entwickler werden während der Veranstaltung erläutern, was es braucht, um in so kurzer Zeit eine Distribution dieser Größenordnung zusammenzustellen und eine Community zu etablieren. CloudLinux CEO und Gründer Igor Seletskiy wird über den Aufbau des Regulierungsrats für das Projekt berichten. Für die Teilnahme am Event ist eine Registrierung nötig.

CloudLinux Inc. ist ein Unternehmen, das seit zehn Jahren mit CloudLinux OS eine Distribution auf der Basis von CentOS speziell für die Belange von Hosting-Providern und Rechenzentren anbietet. Somit ist die Entwicklung von AlmaLinux natürlich auch eine neue Basis für CloudLinux OS.

Weitere Bewerber

Ein weiterer Bewerber um die Nachfolge von CentOS ist Rocky Linux, das vom CentOS Gründer Gregory Kurtzer initiiert wurde. Eine erste Veröffentlichung ist für das 2. Quartal 2021 vorgesehen, wie dem Community Update vom Februar zu entnehmen ist. Ein Release-Kandidat soll am 31. März erscheinen. Darüber hinaus werben Ubuntu und Oracle aktiv um die Anwender von CentOS.

0 0 vote
Article Rating

Verwandte Themen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments