Vom Rest das Beste – Woche 25

Vom Rest das Beste – Woche 25
Vom Rest das Beste

Woche 25 lief eher verhalten ab, nicht nur was das Wetter angeht, sondern auch in Linux. Die beginnende Ferienzeit macht sich bereits bemerkbar. Das Interessanteste in dieser Woche war für mich neuer Lesestoff aus verschiedenen Bereichen des Computings. Doch dazu später mehr.

Bei den Distributionen war es sehr ruhig. Lediglich das auf Debian Testing basierte SparkyLinux vermeldet die Freigabe von Sparky 2021.06. NixOS weist darauf hin, dass sein Minimal-ISO jetzt zu 100 % reproduzierbar ist. Auch Mobile NixOs weiß Fortschritte zu vermelden.

Fitness-Tracker für Linux

Im Bereich Anwendungen war etwas mehr Bewegung. Mozilla hat Firefox 89.0.2 einem nicht geplanten Update unterzogen, um Linux-Anwender vor einem möglichen Einfrieren des Browsers zu bewahren. Der persönliche Finanzmanager KMyMoney wurde in Version 5.1.2 freigegebenen. MyGNUHealth, das mittlerweile unter dem Schirm von KDE entwickelt wird, erreichte in dieser Woche eine stabile Version 1.0 und ist damit die einzig mir bekannte freie Software für Fitness-Tracker für den Desktop und mobile Geräte wie das PinePhone.

ODF 1.3 standardisiert

Tor Browser 10.0.18 für Linux, Android, macOS und Windows bringt wichtige Security-Updates und aktualisiert Tor auf Version 0.4.5.9. Die Document Foundation berichtet über die Standardisierung von OpenDocument Format 1.3. Damit lassen sich unter anderem Dokumente digital signieren und XML-Dokumente über den OpenPGP-Standard verschlüsseln. Für die Gamer unter uns mag interessant sein, dass es zumindest heute noch die Shadowrun-Trilogie kostenlos gibt.

Konsole merkt sich SSH-Zugang

Bei KDE ging am Freitag die Entwickler-Konferenz Akademy 2021 zu Ende. Nate Graham weiß in seinem Blog zu berichten, dass weiter an der Integration von Wayland gearbeitet wurde und dass der Terminal-Emulator Konsole ein Plugin erhielt, um die Zugangsdaten für SSH-Sitzungen zu speichern. Mehr zu Graham und seiner Rolle bei KDE verspricht ein Interview mit Blogger Dedoimedo. Das virtuelle Keyboard Maliit 2 ist jetzt in der User-Edition von KDE neon zu finden.

Auf die Augen und die Ohren

Und schon sind wir beim Lesestoff für den Sonntag oder den bevorstehenden Urlaub. Es gab diese Woche reichlich Auswahl. Wer schon immer wissen wollte, wie man Markdown nach HTML oder Docx nach PDF konvertiert, dem sei der Einstiegsartikel zu Pandoc ans Herz gelegt. Das Betriebssystem Haiku ist schon lange in Entwicklung und strebt einer ersten stabilen Veröffentlichung zu. Wer mehr über den Werdegang dieser Distribution abseits von Linux erfahren möchte, dem sei The Dawn of Haiku OS empfohlen. Einen Blick unter die Motorhaube von PipeWire erlaubt der Artikel PipeWire Under The Hood. Eine ruhige Hand braucht, wer sein PinePhone »Brave Heart« mit einem dritten GByte RAM versehen will. Dabei steht dieser Blogeintrag hilfreich zur Seite. Die Bachelor-Arbeit von Student Sambhav Saggi dreht sich um Freie Software und Ökonomie. Mit einem Schmunzeln sollte man Brian Lundukes alljährliche Kolumne Linux Sucks unter der Überschrift The End of Linux is Nigh betrachten, die auch in diesem Jahr nicht live, sondern online vorgetragen wird.

Und damit auf in die Woche, die das Jahr in der Mitte teilt. Bleibt gesund!

5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments