Vivaldi 4.1 bringt Akkordeon-Tabs und Befehlsketten

Quelle: Vivaldi

Nach Vivaldi 4.0 mit Übersetzer, E-Mail-Client, Kalender und Feed-Reader wenden sich die Entwickler des norwegischen Unternehmens Vivaldi Technologies beim jetzt freigegebenen Vivaldi 4.1 unter anderem wieder der Verbesserung des Tab-Handling zu. Zudem führt der Browser Befehlsketten ein, die Browser-Befehle verkettet ausführen können.

Tab-Handling erweitert

Aber zunächst zu den Tabs: Benutzer können jetzt aus drei verschiedenen Tab-Stack-Stilen wählen: Kompakt, Zweistufig oder nun neu hinzugekommen Akkordeon. Mit Akkordeon-Tabs können Tab-Gruppen erweitert oder minimiert werden, wenn sie aktiv sind, sodass Tabs griffbereit bleiben, ohne die Tab-Leiste zu überfüllen. Damit erweitert Vivaldi das Konzept der Tab-Gruppen weiter, mit dem Ziel Tab-Beschriftungen auch bei vielen Tabs lesbar zu halten.

Die neue Funktion kann in Einstellungen | Registerkarten aktiviert werden. Um ein Akkordeon zu öffnen, kann die darauf angezeigte Pfeiltaste verwendet werden. Für die volle Kontrolle kann Auto-Expand in den Einstellungen deaktiviert werden. Normalerweise werden inaktive Akkordeons komprimiert, wenn andere Tabs aktiv sind. Wird auf ein Akkordeon, zu erkennen am kleinen Pfeil rechts im Tab geklickt, wird es nach rechts erweitert, anstatt sich nach unten in Stapel mit zwei Ebenen zu erweitern. Wenn Sie außerhalb der Akkordeongruppe klicken, wird es wieder zusammengeschoben. Ein Doppelklick auf ein Akkordeon lässt es aufgeklappt, auch wenn ein anderer Tab aktiv ist.

Selbst definierte Befehlsketten

Eine weitere neue Funktion sind Befehlsketten mit dem Ziel, das Arbeitstempo zu erhöhen. Darunter sind benutzerdefinierte Befehlsfolgen zu verstehen, die mit einem Tastendruck mehrere Aktionen ausführen. Dabei kann der Anwender aus über 200 Browser-Befehlen auswählen. Die Ketten lassen sich durch Schnellwahl, ein definiertes Tastaturkürzel oder eine Mausgeste auslösen.

Die Befehlsfelder in den Einstellungen unter Schnellwahl | Befehlsketten unterstützen das Filtern und ermöglichen das Durchsuchen der gesamten Liste, ohne dass Benutzer etwas eingeben müssen. Abhängig von der Art der erstellten Ketten besteht auch die Möglichkeit, Verzögerungen mit einer festgelegten Zeit in Millisekunden hinzuzufügen.

Des Weiteren wurde der Reader View, der für ein ablenkungsfreies Leseerlebnis sorgen soll, um die Anzeige der ungefähren Lesezeit für einen Artikel ergänzt. Für Windows-Anwender wurden stille Updates aktiviert.

5 1 vote
Article Rating

Verwandte Themen

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments