Sailfish OS 4.2.0 »Verla« verbessert das Teilen von Inhalten

Die neu geschriebene Funktion zum Teilen von Inhalten mit Sailfish OS ist die augenfälligste Änderung der neuen Version 4.2.0, dessen Beiname Verla für ein Unesco Welterbe steht und auf die Geschichte der Papierindustrie in Finnland verweist.

Leichteres Teilen

War die Oberfläche zum Teilen von Inhalten bisher in den jeweiligen Apps selbst zu finden, so wurde sie für Sailfish OS 4.2.0 überarbeitet, und bietet nun ein System-Pop-up für die Auswahl der Freigabemethode. Auf diese Weise konnten viele Berechtigungen in den Anwendungen reduziert und somit die Apps sicherer gemacht werden. War es bisher für Anbieter von Apps aus dritter Hand nicht möglich, die Sharing-Funktionalität über das neue API zu nutzen, so wird dies künftig möglich sein.

App Grid verbessert

Eine weitere neue Funktion nennt sich Sticky App Grid. Bisher musste das App Grid immer bis zum oberen Rand des Displays hochgezogen werden, damit es einrastet. Mit der neuen Funktion reicht es aus, das Grid soweit hochzuziehen, bis die gewünschte App sichtbar ist. Beim Loslassen rastet es dort ein und erlaubt das Öffnen der App. Die Hauptansicht der Kalender-App erleichtert in der Monatsansicht das Erkennen von Ereignissen am jeweiligen Tag, indem nun farbige Punkte zusätzlich anzeigen, aus welchen Notizbüchern die Events stammen.

Des Weiteren wurde der Browser überarbeitet. Neben einigen Anpassungen am Seitenmenü und der Tab-Liste erlaubt er jetzt auch das individuelle Festlegen des Download-Ordners. Noch experimentell und wegen fehlender grafischer Umsetzung nicht benutzbar ist die HDR-Erweiterung für die Kameras. Hier gibt es noch einige Probleme zu lösen, da bisher keine konsistente Funktion für die verbauten Kameras der unterstützten Modelle erreicht werden konnte.

Sandboxing bald verpflichtend

Das Sandboxing von Anwendungen hat sich seit der ersten Auslieferung im Februar weiterentwickelt und die mitgelieferten Apps wurden mit guten Ergebnissen in der Sandbox getestet. Somit rückt der Zeitpunkt, an dem Apps aus dritter Hand Sandboxing verpflichtend nutzen müssen, näher. Dazu soll es bald weitere Informationen im Blog geben.

Speziell für das Xperia 10 II wurde mit Sailfish OS 4.2.0 die Textvorhersage der virtuellen Tastatur verfügbar gemacht. Weitere Änderungen findet ihr in den Release Notes. Leszek Lesner hat bereits Anfangs des Monats auf der Basis der Vorabversion ein YouTube erstellt.

4.8 4 votes
Article Rating
4.8 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments