LMDE 5

LMDE 5 Beta »Elsie« steht zum Testen bereit

LMDE steht für Linux Mint Debian Edition und ist die Ausgabe der Mint-Entwickler auf Debian-Basis anstelle von Ubuntu bei der Mint-Hauptausgabe. Vor rund einem Monat hatte Linux Mint Chefentwickler Clement Lefebvre im Mint-Blog die baldige Verfügbarkeit einer Beta zu LMDE 5 angekündigt, jetzt steht sie seit einigen Tagen zum Testen bereit. LMDE 5 »Elsie« folgt auf LMDE 4 »Debbie« vom Februar 2020.

Kaum Unterschiede im Look & Feel

Als Basis dient das aktuelle Debian GNU/Linux 11 »Bullseye« und der Linux 5.10 LTS Kernel. Die Desktop-Umgebung stellt Cinnamon 5.2. Ansonsten stellte Lefebvre fest, dass es im außer dem Kernel und der Debian-Basis kaum Unterschiede zwischen LMDE 5 und Linux Mint 20.3 gebe. Lediglich seien die Pakete etwas aktueller als bei der derzeitigen Mint-Basis Ubuntu 20.04.

Alternative zu Ubuntu

Einerseits zeige die Arbeit an LMDE auf, warum Ubuntu für Linux Mint die bessere Lösung sei, andererseits sei LMDE der Beleg dafür, wie leicht man den Unterbau ändern könne und wie nahe am jetzigen Linux Mint man damit bleiben könne. Ein interessanter Teil der Entwicklung von LMDE sei das Testen der hauseigenen, für Mint entwickelten Software gegen die Debian-Basis. Im Vergleich mit Linux Mint habe die Entwicklung von LMDE aber keine Priorität, so Lefebvre. Das würde sich ändern, sollte Ubuntu als Basis einmal nicht mehr benutzbar sein. Die zunehmende Verwendung von Snaps bei Ubuntu ist eines der Ärgernisse für die Mint-Entwickler, die Snap als Paketformat nicht anbieten.

Die Beta-Version von Linux Mint Debian Edition (LMDE) 5 kann in 32- und 64-Bit vom Spiegelserver des Projekts heruntergeladen werden. Eine offizielle Ankündigung steht noch aus. Die Software ist lediglich zum Testen und nicht für den produktiven Einsatz geeignet, ein Termin für die stabile Veröffentlichung ist noch nicht bekannt.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments