Ubuntu MATE 22.04.4 LTS

Ubuntu 20.04.4 LTS veröffentlicht

Das Ubuntu-Team gibt die Veröffentlichung von Ubuntu 20.04.4 LTS »Focal Fossa« für seine Desktop-, Server- und Cloud-Ausgaben und andere Ubuntu-Varianten mit Langzeit-Support bekannt. Neben Ubuntu stehen Abbilder für Kubuntu, Ubuntu Budgie, Ubuntu MATE, Lubuntu, Ubuntu Kylin, Ubuntu Studio und Xubuntu bereit.

Sicherheitsupdates und Bugfixes

Ubuntu 20.04.4 LTS enthält alle Sicherheitsupdates und Bugfixes und die Aktualisierungen von Anwendungen seit Ubuntu 20.04.3 LTS vom August letzten Jahres. Die Desktop-Umgebung bleibt mit GNOME 3.36 die gleiche, mit der Ubuntu 20.04 LTS vor zwei Jahren veröffentlicht wurde. Auch bei den übrigen Varianten bleiben die Desktop-Versionen gleich.

Neuer HWE-Stack

Wie üblich bringt die Veröffentlichung auch einen neuen Hardware-Stack (HWE) zu den Anwendern. Damit wird 20.04 LTS bei Neuinstallationen auf den Stand von Ubuntu 21.10 »Impish Indri« gebracht. Der HWE-Stack umfasst unter anderem Linux 5.13 und Mesa 21.2.6. Die HWE-Stacks helfen über die Laufzeit von fünf Jahren Installationen auf aktueller Hardware durchzuführen und verbessern die Grafikleistung.

Nur bei Neuinstallation

Die Server-Variante von Ubuntu erhält den HWE-Stack standardmäßig nicht, der Anwender kann sich aber im Bootloader manuell dafür entscheiden. Bestandsanwender, die den Standard-Kernel 5.4 verwenden, erhalten 5.13 nicht automatisch beim per sudo apt update && sudo apt full-upgrade durchgeführten Upgrade, sondern müssen diesen selbst installieren.

Ubuntu 22.04 LTS »Jammy Jellyfish« am Horizont

Ubuntu 20.04 LTS erhält Unterstützung noch bis ins Jahr 2025. Am 14. April erscheint mit Ubuntu 22.04 LTS »Jammy Jellyfish« bereits eine neue Langzeitversion, die bis 2027 unterstützt wird. Eine Beta-Version wird für den 31. März erwartet. Die neue LTS-Version wird Kernel 5.15 verwenden. Die Entwickler möchten GNOME 42 ausliefern, allerdings ohne libadwaita und auf GTK 4 aktualisierte Apps. Für die Aktualisierung von Firmware bietet 22.04 ein grafisches Frontend für fwupd.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments