LinkAce

LinkAce verwaltet Links und Bookmarks

Nicht jeder hat das Konzept von Bookmarks verinnerlicht, ich konnte mich damit nie anfreunden und sammle Links für spätere Verwendung in dafür dedizierten Anwendungen. Lange habe ich dafür Zotero zweckentfremdet, was aber eigentlich eine Literaturverwaltung ist und weit übers Ziel hinausschießt.

LinkAce

Wichtig waren mir die Browser-Plugins, mit denen ich Links mit einem Klick speichern konnte. Kürzlich bin ich auf das leichtgewichtige LinkAce umgestiegen, das mit oder ohne Docker selbst gehostet wird und über ein Web-Interface gesteuert wird. Es speichert alles mit einer gültigen URL und übernimmt dabei Titel und Beschreibungen. Mit automatischem Link-Monitoring werde ich gewarnt, wenn ein Link nicht mehr funktioniert. Über eine Verbindung zum Internet Archive lässt sich sehr einfach ein Backup der gespeicherten URLs erstellen. Zudem bietet LinkAce Unterstützung für vollständige Datenbank- und Anwendungs-Backups auf einem beliebigen AWS S3-Speicher.

Auch über CLI steuerbar

LinkAce unterstützt Im- und Export, wobei per Import auch Bookmark-Sammlungen aus dem Browser gespeichert werden können. Die Sammlung kann mit anderen geteilt werden, wobei es die Möglichkeit gibt, Links auf privat zu setzen, sodass sie nicht geteilt werden. Über die Listenfunktion lassen sich Links zu Kategorien zuordnen, zusätzlich können Tags vergeben werden. Erweiterungen für Chrome und Firefox erlauben die Übernahme geöffneter URLs, ein Command-Line-Tool erlaubt die Steuerung im Terminal.

Docker oder Podman

Mit Docker und Docker Compose ist LinkAce in Minuten aufgesetzt. Dabei gibt es eine einfache Variante mit nur einem Container und einem optionalen für die Datenbank oder eine erweiterte Variante mit nginx und nginx-ssl. Beide Varianten sind über eine Docker-Compose YAML-Datei schnell aufgesetzt. Natürlich geht das mit Mehraufwand auch manuell, ohne Docker. Alternativ kann man Podman verwenden, das mittlerweile auch Docker Compose unterstützt.

Auf der Roadmap steht ein Webdienst, der LinkAce gegen Bezahlung anbietet. Zudem ist unter anderem eine Volltextsuche für gespeicherte URLS sowie Screenshots der Webseiten geplant. Eine Alternative zu LinkAce ist Wallabag, ich habe mit für LinkAce wegen der Leichtgewichtigkeit entschieden.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

4 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments