Flameshot 12.0

Flameshot 12.0 führt Ebenen ein

Screenshots gehören bei mir zum täglichen Geschäft. Deshalb nutze ich seit der ersten Version das Qt-basierte Screenshot-Tool Flameshot, das mit einer interaktiven Nutzerschnittstelle einen ganz eigenen Weg geht. Es wartet hier immer greifbar im System-Tray und kommt mehrmals täglich zum Einsatz. Ich mag das Konzept, das im einfachsten Fall ohne ein Fenster auskommt und seine Bedienelemente rund um den aufgezogenen Rahmen platziert.

Lupe zum besseren Positionieren

Jetzt ist sechs Monate nach Flameshot 11 die aktuelle Version 12 dieses veritablen Werkzeugs mit vielen neuen Funktionen und Verbesserungen erschienen. Dazu zählt etwa die lange erwartete Lupenfunktion, die dabei hilft, die Seitenränder des gewählten Ausschnitts über ein Fadenkreuz genauer festzulegen. In den Einstellungen besteht im Tab General die Wahl, ob die Lupe generell aktiviert und ob sie als Kreis oder Quadrat dargestellt wird.

Ebenen für Annotationen

Flameshot 12.0 führt ein Ebenen-Konzept ein, bei dem jede Annotation auf einer eigenen Ebene erstellt wird und diese Ebenen, wie etwa von GIMP bekannt, in den Vorder- oder Hintergrund gestellt werden können. Die Farbauswahl in den Einstellungen wird durch die Option, eigene HEX-Farbcodes manuell einzugeben, erweitert. Außerdem fügt die Schaltfläche Hinzufügen den benutzerdefinierten Farbcode zum Farbrad hinzu. Dieser kann durch Druck auf die [ENTF]-Taste wieder entfernt werden.

Erweiterte Farbauswahl

Letzte Koordinaten gespeichert

Eine weitere überfällige Neuerung, die einiges an Zeit spart, ist das Speichern der Koordinaten des zuletzt aufgenommenen Screenshots zur Wiederverwendung. Weiterhin wurden 29 Fehler der Vorgängerversion beseitigt. In der Ankündigung von Flameshot 12.0 auf GitHub werden die neuen Funktionen nähern erläutert, das Changelog listet alle Änderungen seit Flameshot 11 auf. Flameshot bietet Pakete für Linux als DEB oder RPM sowie als Flatpak, Snap oder AppImage. Zudem stehen Pakete für macOS und Windows bereit. Es werden die Architekturen x86_64 und armhf unterstützt.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

10 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments