Silouhette Dortmund

Open CoDE: Open Source Code für die Öffentliche Verwaltung

Open CoDE ist laut Selbstbeschreibung die gemeinsame Plattform der Öffentlichen Verwaltung für den Austausch von Open Source Software. Durch die zentrale Ablage von offenen Quellcodes soll die Wiederverwendung und gemeinsame Arbeit an Softwarelösungen der Öffentlichen Verwaltung zwischen Verwaltung, Industrie und Gesellschaft gefördert werden.

Open CoDE ist ein Projekt der Öffentlichen Verwaltung, initiiert durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat sowie die Länder Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Das Projekt ist Teil der Umsetzung der Deutschen Verwaltungscloud-Strategie und wird in Kooperation mit der AG Cloud Computing und Digitale Souveränität des IT-Planungsrates weiterentwickelt.

Die Initiative zur Schaffung des öffentlichen Ortes für Code geht auf einen Interessenverbund zurück, dem auch die Stadt Dortmund und Do-FOSS, die Initiative für den Einsatz Freier und Quelloffener Software bei der Stadt Dortmund angehören. Über Do-FOSS hatte ich bereits mehrfach berichtet. Do-FOSS sieht in einer Pressemitteilung den öffentlichen Dienst und speziell die Stadt Dortmund damit auf dem richtigen Weg, digitale Souveränität zu stärken – ganz im Sinne von Public Money? Public Code!.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

5 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments