LFS Logo

Linux From Scratch: LFS und BLFS 11.2 freigegeben

Linux From Scratch (LFS) ist eine seit 1999 stetig weiter entwickelte Schritt-für-Schritt-Bauanleitung, um ein Linux-System nach eigenen Vorstellungen aus den Quelltexten zu erstellen. Die Anleitung ist als Buch organisiert. Ein halbes Jahr nach LFS 11.1 kündigte die Linux From Scratch-Community nun LFS 11.2 an.

Eine separate Bauanleitung mit dem Titel Beyond Linux From Scratch (BLFS), das eine breite Palette von Anleitungen zur Installation und Konfiguration verschiedener Pakete auf einem LFS-Basissystem enthält, ist ebenfalls in Version 11.2 verfügbar.

Mit und ohne Systemd

Sowohl LFS als auch BLFS wird in zwei Varianten – mit und ohne Systemd – angeboten. Die neue Version ist ein großes Update für LFS und BLFS. Die LFS-Version enthält Aktualisierungen für GCC 12.2.0, glibc 2.36 und Binutils 2.39. Der Linux-Kernel wurde auf Version 5.19.2 aktualisiert. Überall in den Anleitungen wurden Textänderungen vorgenommen. Die BLFS-Version enthält etwa 1.000 Pakete, die über die Basisanleitung Linux From Scratch Version 11.2 hinausgehen. Diese Version enthält über 1100 Aktualisierungen gegenüber der vorherigen BLFS-Version, einschließlich Paketaktualisierungen und zahlreicher Text- und Formatierungsänderungen. Ihr könnt die Bücher online lesen oder zum lokalen Lesen herunterladen.

Automated Linux From Scratch

Wer den Lerneffekt von LFS/BLFS schon hinter sich hat, kann auch zu ALFS (Automated Linux From Scratch) greifen, um etwa ein Grundsystem zur praktischen Nutzung aufzusetzen. ALFS automatisiert den Bauvorgang von LFS und möglichst viel des Bauvorgangs von BLFS. Manuelles Eingreifen ist bei Letzterem hier und da trotzdem notwendig.

Im Kern von ALFS werkelt das Bash-Shell-Skript jhalfs, das Git und xsltproc nutzt, um zunächst die XML-Quellen des Buches Linux From Scratch herunterzuladen und dann alle notwendigen Befehle zu extrahieren und sie in ausführbare Shell-Skripte zu packen. Wenn die notwendigen Quellpakete noch nicht auf dem System vorhanden sind, kann jhalfs sie bereitstellen. Schließlich generiert jhalfs ein Makefile, das die Ausführung der Shell-Skripte steuert und eine Wiederherstellung ermöglicht, falls der Build auf einen Fehler stoßen sollte. Ein Framework zur Verwendung der Paketverwaltung wurde ebenfalls hinzugefügt.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

7 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments