KDE Plasma 5.13 Beta

Quelle: KDE.org

 

Eine Beta-Version des am 12. Juni erwarteten KDE Plasma 5.13 steht zum Testen bereit. Das Plasma-Team hat vier Monate an dieser neuen Ausgabe gearbeitet, die eine Fülle an Verbesserungen bietet. Die optisch auffälligsten Änderungen betreffen Plasma Browser Integration, die neu gestalteten Systemeinstellungen, den neue Login-Screen und den Software-Installer Discover.

Plasma Browser Integration

Unter Plasma Browser Integration sind eine Reihe von neuen Funktionen zusammengefasst, die Firefox, Chrome und Chromium-basierte Browser mit dem Plasma-Desktop interagieren lassen. Downloads werden nun wie bei der Übertragung von Dateien mit Dolphin im Plasma-Benachrichtigungs-Popup angezeigt. Das Mediensteuerungs-Plasmoid kann im Browser laufende Videos und Musik stumm schalten und überspringen. Mit KDE Connect können Links an Smartphones gesendet werden. Browser-Tabs können direkt mit KRunner über die Tastenkombination Alt-Space geöffnet werden. Um die Plasma Browser Integration zu aktivieren muss lediglich das entsprechende Plugin im verwendeten Browser installiert werden.

Überarbeitung der Systemeinstellungen

Die KDE-Systemeinstellungen werden bereits seit einiger Zeit optisch und organisatorisch neu gestaltet. Die KDE Visual Design Group hat viele der Werkzeuge in den Systemeinstellungen unter die Lupe genommen und ist dabei, ein neues Designkonzept zu implementieren. Dabei verleiht das Kirigami-Framework von KDE den Seiten ihr neues Aussehen. Bereits umgesetzt ist das Re-Design bei den Themen-Werkzeugen, bestehend aus den Icon-, Desktop-Themen- und Cursor-Themen-Seiten. Die Splashscreen-Seite kann nun neue Splashscreens aus dem KDE Store herunterladen, während die Schriftartenseite jetzt eine Vorschau der Subpixel-Anti-Aliasing-Einstellungen anzeigt. Die Seite für Mauseinstellungen wurde neu geschrieben und bietet Libinput-Unterstützung unter X und Wayland an.

Sperr- und Anmeldebildschirm

Die  Sperr- und Anmeldebildschirme haben ebenfalls ein neues Design und passen standardmäßig das Hintergrundbild der aktuellen Plasma-Version an. Der Sperrbildschirm verfügt nun über einen glatten Übergang von Fade zu Blur, um die Bedienelemente anzuzeigen, sodass er wie ein Bildschirmschoner verwendet werden kann. Verantwortlich für den Blur-Effekt, der auch im Dash-Menü den durchscheinenden Hintergrund verwischt, ist der Compositor KWin, der in Sachen Blur und Desktopwechsel eine Menge dazugelernt hat. Für Wayland unterstützt KWin mittels des XDG-Desktop-Portal-KDE erstmals Screencasts und das Teilen des Desktop.

Discover

Discover, KDEs Software- und Addon-Installer, hat mehr Funktionen und zeigt ebenfalls Verbesserungen im Design und in der Handhabung. Auch hier trägt das Kirigami-Framework dazu bei, die Darstellung von Listen und Kategorieseiten zu verbessern.  Diese verwenden nun Toolbars anstelle von großen Bannerbildern. Listen können sortiert werden und verwenden das neue Kirigami-Cards-Widget. Das Bewertungssystem mit Sternen  wird nun auf Listen und App-Seiten angezeigt. Anwendungssymbole verwenden das für den Desktop voreingestellte Icon-Theme. Alle AppStream-Metadaten werden nun auf der Anwendungsseite angezeigt. Die Arbeit an den neuen App-Formaten  Flatpak und Snap wurde fortgesetzt. Die Snap-Unterstützung ermöglicht nun die Kontrolle über die Berechtigungen von Anwendungen und es ist möglich, Snaps zu installieren, die den klassischen Modus verwenden. Die  Flatpak-Unterstützung bietet die Möglichkeit, das bevorzugte Repository auszuwählen, aus dem installiert werden soll, wenn mehr als eines eingerichtet ist.

Weitere Verbesserungen

Als technische Vorschau bringt Plasma 5.13 die Integration des GTK-Global-Menu mit. Der Kalender bietet ein neues Plugin für astronomische Events. KRunner bietet weitrere Plugins. So kann per F2 künftig unter anderem auch auf Konsolenprofile zugegriffen werden. Plasma Vault hat ein neues Backend für CryFS erhalten. Zudem können offene Vaults per KDE Connect geschlossen werden und Offline-Vaults werden unterstützt. Bei der Multi-Monitor-Unterstützung erscheint beim Anschluss eines neuen Monitors nun ein Dialog zur Konfiguration.

KDE Plasma 5.13 wird am 12. Juni veröffentlicht und erhält bis zum September insgesamt fünf Aktualisierungen, bis es am 9. Oktober von Plasma 5.14 abgelöst wird.

Beitrag kommentieren