Sailfish OS 3

Sailfish OS 3 | Quelle: Jolla.com

 

Der finnische Softwarehersteller Jolla hat sein mobiles Betriebssystem Sailfish OS in Version 3 veröffentlicht und gibt ihm den Beinamen »Lemmenjoki«. Waren es bisher stets finnische Seen und Flüsse, die den Versionen ihre Namen gaben, so sind nun die Nationalparks dran. Anwender, die am »Early Access«-Programm teilnehmen, erhalten ab sofort Zugang zum Update auf Sailfish 3.0.0. Die neue Version bringt neben Verbesserungen für Unternehmen auch mehr Leistung, mehr Sicherheit und eine reibungslosere Benutzerführung für die Anwender.

Enterprise-Funktionen

Sailfish OS bringt in seiner dritten Generation eine Vielzahl von verbesserten Unternehmenslösungen mit. Zu den neuen erweiterten Funktionen gehören unter  anderem das Mobile Device Management (MDM), voll integrierte VPN-Lösungen, Enterprise WLAN, Datenverschlüsselung und eine höhere Leistung insgesamt. Sailfish 3 soll auch besser gerüstet sein, um Unternehmen und Organisationen Support für regionale Infrastrukturen anzubieten. Das geht aus der Ankündigung hervor.

In einigen Wochen wird eine stabilisierte Version erwartet, die dann an alle Anwender verteilt wird. Im Dezember wird ein Bugfix-Release 3.0.1 erwartet. Für Anwender aus dem Heimbereich lohnt sich ein Blick auf Sailfish OS 3 beispielsweise wegen dem neuen Top-Menü, dass den Zugriff auf Einstellungen und Kurzbefehle von überall erlaubt.

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Mehr Performance erwartet

In der neuen Version können zudem die Daten auf einer SD-Karte verschlüsselt werden, die Verschlüsselung des Dateisystems ist für eine kommende Version geplant. Auch die Kamera-Software wurde verbessert, sodass aufgenommene Fotos nun betrachtet werden können ohne das Gerät zu entsperren. Zudem kann externer Speicher über USB On-The-Go angebunden werden.

Die Art und Weise wie Apps gestartet und Ansichten geladen werden wurde verbessert. Das resultiert in einer insgesamt besseren Ausführung der Nutzeroberfläche und einem beschleunigten Start. Dieser soll durch ein bevorstehendes, nicht näher bezeichnetes Update des zugrundeliegenden Qt-Frameworks noch weiter beschleunigt werden und einen Schub von 50 Prozent bei der allgemeinen Performance bringen.

Auch dem Community-Programm Sailfish X steht ein Update bevor. Ab dem 8. November unterstützt Sailfish X auch die Smartphones Sony Xperia XA2, XA2 Plus und XA2 Ultra mit allen Single- und Dual-SIM-Modellen. Jolla wird Sailfish OS 3 in den nächsten Wochen offiziell in Helsinki und in Berlin vorstellen. Weitere Einzelheiten halten die Release Notes bereit.

Verwandte Themen

Sailfish X von Jolla für das Sony Xperia X selbst ...
views 64
Bild: Jolla Sailfish OS hat es trotzt aller Probleme, die Hersteller Jolla in letzter Zeit hatte, dank einer sehr treuen und aktiven Community ges...

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • trin94

    01.11.2018, 12:01 Uhr

    Habe es auf meinem Xperia X mal installiert.
    Leider ist die Android API immer noch die von Android 4.4 und auch der Browser wurde nicht aktualisiert.

    Größtes Manko von SailfishOS sind aber leider fehlende Apps (Telegram würde mir schon reichen).
    Die UI und die Gestensteuerung sind aber ansonsten echt der Hammer!