Debian 9.13
Bild: Debian | Quelle Mohd Sohail | Lizenz: CC BY-SA-2.0

Debian 9 »Stretch« ist der Vorgänger des derzeit stabilen Debian 10 »Buster« und erhielt mit Version 9.13 gerade die letzte geplante Sicherheitsaktualisierung. Die Debian-Teams für Sicherheit und für Veröffentlichungen werden keine weiteren Updates für Debian 9 ausliefern.

LTS noch bis 2022

Debian 9 wurde am 18.6.2017 veröffentlicht und die Unterstützung im Rahmen des Debian LTS-Programms endet am 30. Juni 2022. Vom LTS-Team wird es weiterhin sicherheitsrelevante Aktualisierungen geben, diese werden aber nicht als Punkt-Veröffentlichung herausgegeben. Sie umfassen auch nicht die gesamte Paketbasis. Nähere Informationen dazu vermittelt das Debian-Wiki.

Sicherheit und Paketfehler im Fokus

Die Aktualisierung auf Debian 9.13 behebt, wie bei solchen Punkt-Releases üblich, hauptsächlich aufgelaufene Sicherheitsprobleme seit dem letzten Update, zusammen mit ein paar Anpassungen für schwerwiegende Probleme in Anwendungen. Diese Anpassungen werden in den Punkt-Releases nur dann vorgenommen, wenn keine Regressionen zu befürchten sind. Im vorliegenden Fall werden aus unterschiedlichen Gründen zudem 22 Pakete aus Debian 9 entfernt.

Debian 9.13 durchschnittlich groß

Debian 9.13 bereinigt Fehler in 75 Paketen und behebt 73 Sicherheitsprobleme. Der Virenscanner ClamAv liegt ebenso in einer neuen Version vor wie der Firmware-Updater fwupd und der nvidia-graphics-driver. Beim Intel-Microcode mussten einige Codes auf die Vorgängerversion zurückgesetzt werden, da vereinzelt Rechner mit der aktuellen Version nicht starteten. Der Kernel wurde auf 4.9.0-13 angehoben.

Bei den behobenen Sicherheitsproblemen war Firefox 12 mal betroffen, der Chromium-Browser 3 mal und Thunderbird 6 mal. In Git wurden 2 Lücken geschlossen. Die Sicherheitsanweisung DSA-4698-1 behebt einige Probleme im Kernel.

Bitte zeitnah aktualisieren

Anwender, die häufiger Updates einspielen, werden viele der Änderungen bereits erhalten haben. Ansonsten spielen Bestandsanwender die Updates am sichersten über die Kommandozeile mit dem Befehl apt update && apt upgrade ein. Für Neuinstallationen von Debian 9.13 stehen frische Images bereitgestellt. Die Entwickler raten bei Neuinstallationen allerdings zur Verwendung von Debian 10.

Debian GNU/Linux 9.13 veröffentlicht
4.5 2 votes
Article Rating

Verwandte Themen

4.5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments