Mozilla stellt Firefox Send und Firefox Notes ein

Mozilla stellt Firefox Send und Firefox Notes ein
Quelle: Mozilla

Im Rahmen der Umstrukturierung der Mozilla Foundation werden die beiden Produkte Firefox Send und Firefox Notes eingestellt. Das geht aus einer aktuellen Ankündigung im Mozilla Blog hervor. Mozilla hatte im August 250 Mitarbeiter entlassen und kündigte gleichzeitig an, die bestehenden Angebote der Stiftung einer Überprüfung zu unterziehen.

Angebot neu bewertet

Bisher wurde die Sparte Mozilla Mixed Reality zusammengestrichen, der wichtige Bereich der Mozilla Sprachforschung muss um seinen Weiterbestand bangen. Jetzt wurden mit Firefox Send und Firefox Notes zwei weitere Dienste eingestellt, die beiden aus dem bereits Anfang 2019 eingestellten Firefox Test Pilot-Programm hervorgegangen waren. Firefox Send, ein privater Filesharing-Dienst wurde im März 2019 als eigenständige Web-App zur freien Nutzung bereitgestellt.

Praktischer Dienst

Firefox Send bot ein einfache Weboberfläche, in die Daten bis zu einem GByte Umfang ohne Anmeldung hereingezogen oder abgelegt werden können. Das Upload-Limit pro Dateifreigabe konnte durch die Registrierung bei dem Dienst oder die Anmeldung über ein bereits bestehendes Firefox-Konto auf 2,5 GByte erhöht werden. Auch für Android wurde eine App bereitgestellt.

Für Spamware genutzt

Der Dienst wurde bereits im Juli 2020 vorübergehend eingestellt, weil er vermehrt zur Verteilung von Malware genutzt wurde. Mozilla sprach von einer Überarbeitung des beliebten Dienstes, wobei unter anderem die Anmeldung über ein Firefox-Konto verpflichtend eingebaut werden sollte. Mozilla schreibt jetzt, Firefox Send sei ein vielversprechendes Werkzeug für den verschlüsselten Dateiaustausch gewesen und habe eine gute Reichweite sowie ein treues Publikum erreicht. In der Zwischenzeit sei aber »bei der Abwägung der Kosten für das Gesamtportfolio und des strategischen Schwerpunkts« entschieden worden, den Dienst nicht wieder einzuführen.

Im Verborgenen

Firefox Notes wurde ursprünglich entwickelt, um mit neuen Methoden der verschlüsselten Datensynchronisation zu experimentieren. Das kleine Dienstprogramm für Firefox- und Android, das eher im Verborgenen blühte, wird Anfang November außer Betrieb gehen. Die Desktop-Browser-Erweiterung Firefox Notes wird für bestehende Installationen verfügbar bleiben und es soll eine Option zum Export aller Notizen einbaut werden. Darüber hinaus wird es von Mozilla keine Wartung mehr geben und die Erweiterung wird nicht mehr installierbar sein. Wie bestehende Notizen exportiert werden können, erklärt eine eigene Webseite.

Mozilla stellt Firefox Send und Firefox Notes ein
5 4 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 4 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments