Firefox 83 mit Nur-HTTPS Modus und schnellerer JavaScript-Engine

Firefox 83

Firefox 83 erscheint am 17.11 offiziell und turnusgemäß vier Wochen nach Firefox 82. Neugierige können die neue Version des von den Lesern dieses Blogs am häufigsten benutzten Browsers bereits jetzt von Mozillas FTP-Server herunterladen.

Die neueste Ausgabe des Browsers hat einiges an Neuerungen zu bieten. Eine der wichtigen Änderungen, die das Surferlebnis direkt beeinflusst, findet sich in den Einstellungen unter Datenschutz & Sicherheit. Ganz am Ende ist der neue Nur-HTTPS Modus untergebracht. Dieser bietet drei Optionen:

  • Nur-HTTPS-Modus in allen Fenstern aktivieren (standardmäßig aktiv)
  • Nur-HTTPS-Modus nur in privaten Fenstern aktivieren
  • Nur-HTTPS-Modus nicht aktivieren (standardmäßige Einstellung)

Die Optionen sind selbsterklärend, mit der standardmäßig aktivierten ersten Option werden künftig nur noch Seiten angezeigt, die HTTPS verwenden oder sich automatisch darauf umschalten lassen. Unterstützt eine Webseite nur HTTP, zeigt Firefox 83 in dieser Einstellung eine Fehlermeldung an. Auch viele Seiten, die Werbung anzeigen, liefern teilweise HTTP aus. Auch hier kann es mit der strikten Einstellung zu Problemen kommen. Damit integriert Firefox nun die Funktionalität, die bisher HTTPS Everywhere als Erweiterung geboten hat.

Firefox 83 mit Nur-HTTPS Modus und schnellerer JavaScript-Engine
Der Nur-HTTPS-Modus ist aktiviert

Die zweite große Änderung steckt tief im Motorraum des Browsers. Die JavaScript-Engine SpiderMonkey erhielt ein Update, das unter dem Stichwort Warp ausgeliefert wird. Dieses Update aktualisiert die JIT-Compiler (just-in-time- Compiler) und führt zu verbesserter Reaktionsgeschwindigkeit, kürzeren Ladezeiten bei Webseiten und verbessertem Speichermanagement. Auf Mozilla Hacks wird die Wirkweise im Detail erläutert. Der Speedometer-Benchmark zeigte bei internen Tests Verbesserungen von 10 bis 12 Prozent, bei Google Docs wurden Ladezeitvorteile von bis zu 20 Prozent gemessen. Ähnliche Verbesserungen wurden auf Seiten mit intensiver JavaScript-Nutzung wie etwa Reddit oder Netflix festgestellt.

In den Einstellungen unter Allgemein | Surfen ist eine Option zur Mediensteuerung hinzugekommen. Es geht darum, Audio- oder Videoinhalte per Headset oder Tastatur zu steuern, ohne zuvor auf das Audio- oder Videoelement selbst zu klicken. Zur Steuerung können auch virtuelle Steuerungsoberflächen oder Befehle eines Protokolls wie MPRIS zur Anwendung kommen. Diese Unterstützung kann nun deaktiviert werden.

Firefox 83 mit Nur-HTTPS Modus und schnellerer JavaScript-Engine
Auswahl drucken per Kontextmenü

Der neue Shortcut STRG-Shift-B öffnet die Lesezeichen-Leiste am linken Bildrand. Der angekündigte neue Druckdialog ist erst in Teilen verfügbar. So kommt mit Firefox 83 ein Eintrag im Kontextmenü hinzu, der es erlaubt, eine Auswahl ohne Umwege zu drucken. Weitere Einzelheiten sowie geschlossene Sicherheitslücken können morgen in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachgelesen werden. Firefox 83 steht in zahlreichen Sprachen in 32- und 64-Bit für Linux, macOS und Windows zur Verfügung.

Firefox 83 mit Nur-HTTPS Modus und schnellerer JavaScript-Engine
5 2 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments