Debian GNU/Linux leitet Freeze zu Debian 11 »Bullseye« ein

Debian 11

Wie bereits berichtet, hat am 12. Januar der abgestufte Freeze zur nächsten offiziellen Veröffentlichung des Debian-Projekts begonnen. Auf der Mailingliste des Release Teams wurde jetzt die Einleitung der Vorbereitungen zur Veröffentlichung bekannt gegeben. Die Richtlinien sind im Wiki festgelegt.

Termine

Der Ablauf folgt den vorher festgelegten Terminen, wobei der Termin für die Einleitung der letzten Phase Full Freeze noch nicht feststeht:

  • 12.01.2021: Freeze für größere Transitions und das Meta-Paket Build-Essential
  • 12.02.2021: Soft Freeze: keine neuen Pakete mit automatischer Migration
  • 12.03.2021: Hard Freeze: für wichtige Pakete und Pakete ohne automatische Tests (autopkg)
  • ?: Full Freeze: alle Pakete brauchen manuelle Freischaltung

In der jetzt eingeleiteten ersten Phase werden keine Termine für neue Transitions mehr vergeben, laufende Transitions werden aber beendet. Eine Transition bei Debian ist die orchestrierte Aktualisierung einer Gruppe abhängiger Pakete, die dazu Änderungen an ABI und/oder API voraussetzen. Die Entwickler bitten darum, ab jetzt auf größere oder unter Umständen störende Änderungen zu verzichten. Derartige Änderungen sollen in den Experimental-Zweig fließen und dort bis nach dem Release verweilen.

Architekturen: mips entfernt

Mittlerweile wurden auch die Architekturen festgelegt, die für »Bullseye« veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich um amd64, arm64, armel, armhf, i386, mips64el, mipsel, ppc64el und s390x. Im Vergleich zum derzeit noch aktuellen »Buster« wurde mips entfernt.

Nicht alle Architekturen haben genug Entwickler, sogenannte Porter, hinter sich, um langfristig Teil der Distribution zu bleiben. Nach der Veröffentlichung von »Bullseye« soll ein erneuter Aufruf an die Porter gehen, ihre betreuten Architekturen für Debian 12 »Bookworm« zu verifizieren. Einer der Kandidaten, die zur Diskussion stehen ist i386.

Debian 13 heißt »Trixie«

Der Codename für Debian 13 steht ebenfalls fest. Das nicht vor 2025 zu erwartende Release wird »Trixie« heißen. Der Name stammt traditionell wie alle Vorgänger aus dem Film »Toy Story«. Trixie ist ein Plastikspielzeug, ein blauer Triceratops. Mit der Veröffentlichung von Debian 11 »Bullseye« kann ab Mitte 2021 gerechnet werden.

5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments