KDE und Qt stellen Qt 5 Patch Collection vor

Quelle: KDE.news

In der letzten Zeit war das Verhältnis von KDE zu The Qt Company (tQtC) durch die Tatsache getrübt, dass ab Qt 5.15 langfristig unterstützte Versionen (LTS) und das Offline-Installationsprogramm von Qt nur noch für kommerzielle Lizenznehmer verfügbar sind. Jetzt haben beide Parteien gemeinsam für einen gesicherten Übergang bei KDE von Qt 5 auf das bereits veröffentlichte Qt 6 gesorgt.

Probleme beim Umstieg auf Qt 6 vermeiden

Um Probleme mit der neuen Lizenzregelung ab Qt 5.15 zu vermeiden und den Übergang auf Qt 6 zu erleichtern haben die KDE-Entwickler gestern die Qt 5 Patch Collection angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Git-Repositories, die auf den letzten frei verfügbaren Commits für Qt 5.15-Zweige basieren und einer zusätzlichen kuratierten Sammlung von Patches, um sicherzustellen, dass Open-Source-Produkte wie die des KDE-Projekts durchgängig verwendet werden können, bis die Umstellung auf Qt 6 vollzogen ist. Weitere technischer Details sind im KDE Wiki zu finden.

Keine neuen Funktionen

Die Patches sollen Sicherheitslücken schließen, Abstürze beheben und defekte Funktionen reparieren, bieten aber keinerlei neue Funktionalität. Jeder kann zuvor upstream akzeptierte Patches im jeweiligen Repository einreichen. Werden sie akzeptiert, stehen unter der gleichen Lizenz wie das Modul der Qt Open Source Edition, für das sie gelten. Die Patch-Sammlung wird so lange beibehalten, bis sie durch die stabile Einführung von Qt 6 in KDE-Software obsolet wird.

tQtC gibt sich handzahm

Tuukka Turunen, der bei tQtC die Abteilung Forschung und Entwicklung leitet, machte in einer Stellungnahme klar, dass man bei der Patch-Sammlung mit dem KDE-Projekt zusammen gearbeitet hat und lies unterschwellig durchblicken, dass dies nicht als Beginn eines Forks angesehen wird, wie er gelegentlich als letzte Möglichkeit diskutiert wird, falls Qt die Daumenschrauben bei der Lizenz weiter anziehen sollte:

Die Qt Company und KDE haben bei der Entwicklung von Qt 6 aktiv zusammengearbeitet und KDE ist gut aufgestellt, um auf Qt 6 zu migrieren. Auch wenn es unser Ziel war, die Portierung auf Qt 6 einfach und unkompliziert zu gestalten, verstehen wir, dass bei einem großen Framework wie KDE die Portierung auf Qt 6 einige Zeit in Anspruch nimmt, und eine solche Patch-Sammlung kann helfen, den Übergang zu bewältigen

Tuukka Turunen, The Qt Company, SVP R&D

Das KDE-Projekt hat erst kürzlich einen Sprint mit rund 30 Entwicklern zur Portierung von KDE Frameworks auf Qt 6 abgehalten.

5 6 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 6 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments