InfinityBook S17 Gen 7

TUXEDO InfinityBook S 17 – Gen 7

Vor einem halben Jahr stellte der Augsburger Linux-Laptop-Hersteller TUXEDO Computers mit dem InfinityBook S 17 Gen6 einen Desktop-Ersatz vor, der dank schmaler Displayränder in viele der angebotenen Notebooktaschen für 15.6 Zoll hineinpasste. Jetzt legen die Augsburger mit dem TUXEDO InfinityBook S 17 – Gen 7 das Office-Notebook neu auf.

Intel »Alder Lake« P-Serie

Auf den ersten Blick unterscheidet sich die Neuauflage durch eine CPU aus Intels 12. Generation »Alder Lake«. Der Kunde hat die Auswahl zwischen Intel Core i5-1240P und i7-1260P. Das P steht dabei für eine Hybrid-Architektur, die für leistungsstarke und dennoch leichte Notebooks konzipiert wurde. Die insgesamt 12 Kerne setzen sich aus 8 Effizienz- und 4 Performance-Kernen zusammen, was zu einer TDP (Thermal Design Power) von 28 Watt führt. Mit dieser Kombination können 16 Prozesse gleichzeitig abgearbeitet werden. Die integrierte Grafikeinheit hört auf den Namen Iris XE.

Der Prozessor wird von mindestens 8 GByte RAM flankiert, die bis auf 64 GByte ausgebaut werden können. Beim Storage reicht die Palette von der standardmäßig verbauten 250 GByte Kingston NVMe über diverse Samsung SATA- und NVMe-Modelle bis zu einer Samsung 980 Pro mit 2 TByte Fassungsvermögen.

Gehäuse

All das ist in ein Aluminiumgehäuse mit einem 17,3 Zoll FullHD-IPS-Display verpackt und kommt auf ein Gewicht von 2,25 kg bei Gehäusemaßen von 395 × 250 × 19,8 mm. Um eine ergonomische Schreibhaltung zu gewährleisten, sorgt ein Lift-up Scharnier an der unteren Kante des Displays beim Aufklappen für ein Anheben des Notebooks in einem Winkel von rund 2,3°, was nicht zuletzt auch mehr Umgebungsluft an die Lüfteröffnung führt.

Der verschraubte Akku leistet 73 Wattstunden (Wh) und soll erst nach 6 – 7 Stunden im praxisnahen Bürobetrieb bei mittlerer Helligkeit an seine Kapazitätsgrenze kommen. Für den stationären Betrieb bietet sich die FlexiCharger-Funktion an, die den Ladestand des Akkus nach oben und unten abregelt und damit eine längere Lebenszeit ermöglicht.

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen bietet das IBS17 neben USB 4.0 / Thunderbolt 4 auch 1 x USB-C 3.2 Gen2. 1 x USB-A 3.2 Gen2, 1x USB-A 2.0 sowie 1x HDMI 1.4b (mit HDCP). Komplettiert wird das Angebot durch einen Gigabit LAN-Port, 2-in-1-Audio, einen microSD-Kartenleser und einen Stromanschluss. Alternativ kann das Gerät auch über USB-C aufgeladen werden.

TUXEDO OS 22.04

Verbindung nach außen nimmt das IBP17 per WLAN mit einem Intel Wi-Fi 6 AX201-Chip auf, der gleichzeitig auch Bluetooth 5.2 bereitstellt. Als Betriebssystem wird, so der Kunde nichts anderes wünscht, TUXEDO OS 22.04 installiert, das auf der aktuellen Langzeit-Ausgabe von Ubuntu mit Plasma Desktop basiert. Alternativ stehen Ubuntu und Kubuntu 22.04 sowie Ubuntu Budgie 22.04 zur Wahl. Alle Systeme werden auf Kundenwunsch auch verschlüsselt ausgeliefert. Windows 10 wird im Dualboot gegen Aufpreis nativ oder virtualisiert angeboten.

Das IBS 17 Gen 7 wird in der Standardausstattung mit Intel Core i5-1240P, 8 GByte RAM und 250 GByte SSD für 1.204 Euro angeboten und kann ab sofort im Shop von TUXEDO konfiguriert werden. Die Komponenten sind als lagernd angegeben, die Fertigung dauert 1–3 Wochen.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

10 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments