Fedora Logo

Fedora Kinoite Nightly vorgestellt

In Zusammenarbeit von KDE und Fedora ist jetzt eine Nightly-Version von Fedoras KDE-Spin Kinoite vorgestellt worden. Damit steht neben KDE neon Unstable und openSUSE Tumbleweed eine weitere Distribution für den Test neuester KDE-Software bereit.

Was ist Fedora Kinoite?

Seit Fedora 35 ist Kinoite für KDE das, was Silverblue für GNOME ist. Es handelt sich um ein immutable System mit unveränderlichem Kern auf der Basis von OSTree. Dieser Kern ändert sich lediglich zweimal im Jahr mit einer neuen Fedora-Ausgabe. Das bietet unter anderem Entwicklern eine verlässliche, stets gleiche Basis, an die sie per Toolbox-Container ihre Werkzeuge ankoppeln können. Die Rollback-Funktion animiert dabei auch zu gewagteren Experimenten.

Kinoite Nightly und Beta

Das KDE-Team möchte dieses Konzept weiter ausführen und bietet jetzt eine inoffizielle Fedora Kinoite Nightly-Version an. Diese Zusammenstellung verbindet den stabilen Kern Fedora von mit den aktuellsten Versionen von KDE Plasma, KDE Framework und den Anwendungen aus KDE Gear. Eine ebenfalls inoffizielle Kinoite Beta bietet die gleiche Basis, gekoppelt mit der jeweils aktuellen Plasma-Beta. Die beiden Ausgaben entsprechen in etwa dem jeweiligen Stand von KDE neon Unstable und KDE Neon Testing.

kinoite-nightly

Während die Nightly-Variante täglich neu gebaut wird und immer verfügbar ist, wird die Beta-Variante nur während der Testphasen von KDE Plasma Beta gebaut und verfügbar sein. Die Abbilder für Nightly und Beta sind als Container-Images verfügbar.

Für viele Anwender ist der Weg über eine Installation des offiziellen Kinoite-Abbilds und anschließendem Rebase auf Beta oder Nightly einfacher:

sudo rpm-ostree update --reboot
sudo ostree admin pin 0
# Für Kinoite Nightly:
sudo rpm-ostree rebase --reboot ostree-unverified-registry:quay.io/fedora-ostree-desktops/kinoite-nightly
# Für Kinoite Beta
sudo rpm-ostree rebase --reboot ostree-unverified-registry:quay.io/fedora-ostree-desktops/kinoite-beta

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments