Plasma 5.18.5

Vor einigen Wochen hatte ich die Initiative des Debian-Entwicklers Norbert Preining vorgestellt, Debian Testing und Unstable mit zwar inoffiziellen, aber gut funktionierenden Paketen des Plasma-Desktops zu versorgen.

KDE Plasma 5.18.5 LTS

Heute schrieb Preining in seinem Blog, das über seine Repositories mittlerweile das erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Plasma 5.18.5 sowie KDE Apps Update 20.04 verfügbar sind.

Die Repositories haben sich seit meinem Bericht über die Initiative geändert. Hier die aktuellen Repositories, die unter /etc/apt/sources.list.d einzutragen sind:

Für Debian Testing:

deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/other-deps/Debian_Testing/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/frameworks/Debian_Testing/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/plasma/Debian_Testing/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/apps/Debian_Testing/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/other/Debian_Testing/ ./

Für Debian Unstable:

deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/other-deps/Debian_Unstable/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/frameworks/Debian_Unstable/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/plasma/Debian_Unstable/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/apps/Debian_Unstable/ ./
deb https://download.opensuse.org/repositories/home:/npreining:/debian-kde:/other/Debian_Unstable/ ./

Weiterhin hat Preining mittlerweile Mitstreiter in Debians Qt-KDE-Team gefunden, die dabei helfen, möglichst bald auch aktuelle offizielle Pakete direkt in Debian zu veröffentlichen.

KDE Plasma 5.18.5 LTS für Debian

Verwandte Themen

Beitrag kommentieren

Alle Kommentare
  • kde_entwickler

    08.05.2020, 05:40 Uhr

    der shice wird auch nie fertig

  • AfD Wähler zu sein ist keine Werbung

    12.05.2020, 14:44 Uhr

    Der Supportzeitraum von KDE für LTS Versionen ist für Distributionen wie Debian zu kurz. In der Wiki von KDE sind 1,5 Jahre angegeben, woanders steht 2 Jahre.
    Bedenkt man, dass so eine Debian stable im Abstand von ca. 2 Jahre rauskommt und ungefähr 6 Monate vorher der Freeze von Testing stattfindet und eine KDE LTS Version im ungünstigsten Fall viele Monate nach dem Freeze, aber noch deutlich vor dem nächsten Freeze rauskommt, dann ist so eine KDE LTS Version schon so alt, dass der Support von KDE nicht mehr lange andauert, wenn man nur LTS Versionen in Debian stable aufnehmen würde.

    Um dieses Problem zu umgehen müssten die KDE Leute mindestens den Supportzeitraum um 3 Jahre ändern und beim Release müssten sie sich mit Debian auf einen Zeitraum rechtzeitig vor dem Freeze in Testing einigen, so dass das noch in upstream und testing vor dem Freeze reinkommen kann.