Debian-Ableger Neptune 6.5 freigegeben
Screenshot: ft

Neptune 6.5 »Jet« ist das erste Erhaltungs-Release der Version 6 der bereits seit 2009 entwickelten Schwester-Distribution von ZevenOS. Als Basis dient fast durchgehend Debian 10.4 »Buster«. Die Ausnahmen sind der Kernel sowie einige aktualisierte Anwendungen.

Plasma etwas angestaubt

Der Kernel von Neptune 6.5 liegt in Version 5.6. vor, Systemd steht bei Version 245.6. Als Desktop wird Plasma angeboten, hier in Version 5.14.5. KDE Frameworks sind als 5.54.0 dabei, die Qt-Version ist 5.11.3.

Mit dieser Plasma-Version verbessert sich die Handhabung von mehreren Monitoren ebenso wie die Unterstützung für die Aktualisierung von Firmware in der Plasma Discover, der App zur Software-Verwaltung. Allerdings ist Plasma mittlerweile bei 5.19.3 angekommen und Plasma 5.14.5 ist bereits vom Januar 2019.

Aktuelle Anwendungen

Andere Anwendungen sind da aktueller. LibreOffice 6.4.5, Chromium 83 und Thunderbird 68.10 zählen dazu. Inkscape ist in Version 1.0 dabei, VLC wurde auf Version 3.0.11 aktualisiert, FFmpeg 4.1.4 und PulseAudio 13 sind ebenfalls noch recht frisch.

Neptune bietet ansonsten einen gut gefüllten Paketpool, der auch Anwendungen wie zuluCrypt oder Back in Time bereits mitbringt. Die Apps können im Latte-Dock benutzerfreundlich abgelegt werden.

Angepasster Fenstermanager

Neptune 6.5 kommt zusätzlich mit einigen Anpassungen an KWin, dem Windowmanager von Plasma, der die Begrenzung auf 60 Bilder pro Sekunde aufhebt und ein flüssigeres Erlebnis bieten sollte. Auch das Design wurde aktualisiert. Das neue Look & Feel kann optional aktiviert werden und bietet einen Ausblick auf den geplanten neuen Standardstil des künftigen Neptun 7.

Der Installer basiert wie gewohnt auf dem Calamares-Framework. Das Abbild von Neptune 6.5 steht mit einer Größe von rund 2,4 GByte als 64-Bit ISO zum Download bereit. Die Paketliste kann vorab eingesehen werden.

Fokus auf Multimedia mit Plasma

Laut Selbstbeschreibung liegt der Fokus bei Neptune OS auf einem schnellen und gut aussehenden Multimediasystem mit Plasma Desktop, der für alle Alltagsaufgaben geeignet ist und auch das Erstellen von Musik, Videos und Bildern unterstützt. Neptune kann darüber hinaus als Live System für USB-Sticks genutzt werden. Dafür wird ein einfach zu benutzenden USB Installer sowie ein Persistenz-Werkzeug mitgeliefert, das es ermöglicht Konfigurationen und Dateien auf dem Live System zu speichern.

Debian-Ableger Neptune 6.5 freigegeben
5 3 votes
Article Rating

Verwandte Themen

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Falls angehakt, wird ein MD5-Hash-Wert deiner E-Mail-Adresse an Gravatar.com übermittelt. Der Hash-Wert wird jedoch nicht veröffentlicht.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments