PeppermintOS auch mit Devuan als Basis

PeppermintOS wird seit 2010 entwickelt und basierte bis zum Februar 2022 auf Ubuntu. Dann folgte ein Umschwung hin zu Debian Stable, der mit PeppermintOS 2022-05-22 konsolidiert wurde. Im Juni versprachen die Entwickler eine Version, die auf Devuan aufsetzt und somit ohne Systemd auskommt. Diese wurde jetzt veröffentlicht.

Ohne Systemd

Jetzt ist also PeppermintOS erstmals im Doppelpack als PeppermintOS Debian-Based und PeppermintOS Devuan-Based erschienen. Es stehen für beide Varianten Abbilder in 32- und 64-Bit bereit, sodass auch ältere Rechner zum Zug kommen. Den Standard-Desktop stellt traditionell Xfce. Als Kernel wird Linux 5.10 ausgeliefert.

Stable oder Testing

Sowohl die Abbilder für Debian und Devuan können auf den Testing-Zweig umgestellt werden und somit aktuellere Pakete nutzen als dies bei Debian oder Devuan Stable möglich ist. Die Abbilder sind nur mit Kernpaketen ausgestattet und laden dazu ein, das System selbst auszubauen. Installiert wir per Calamares. Eine Besonderheit ist das hauseigene Paket ICE, das die einfache Erstellung von Site-Specific Browsers( SSBs) in Chrome, Chromium, Firefox und Vivaldi erlaubt.

Die Abbilder von PeppermintOS stehen mit einem Umfang von ~ 1.3 GByte im Download-Portal des Projekts zum Herunterladen bereit.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

8 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments