Mintupgrade

Linux Mint Upgrade Tool als Beta

Im Ausblick auf Linux Mint 21 war von einem neuen Linux Mint Upgrade-Tool zu lesen, dass die Aktualisierung von einer Version auf die nächste mit grafischer Unterstützung vereinfachen sollte. Bisher müssen die Anwender dies mit einer Befehlsfolge auf der Kommandozeile erledigen, was gerade den bei Mint häufig anzutreffenden Linux-Einsteigern nicht immer leicht fällt.

Mintupgrade

Das Upgrade-Tool, das jetzt als Beta vorliegt und als Paket den Namen mintupgrade trägt, liefert neben der grafischen Steuerung der Updates selbst auch mehr Informationen, wie etwa die Anzahl der zu aktualisierenden Pakete und deren Größe, zusätzlich installierte sowie nicht mehr benötigte Pakete. Vor dem Upgrade überprüft die Anwendung, ob Notebooks mit dem Stromnetz verbunden sind und ob der freie Platz auf dem Speichergerät ausreicht, um die Aktualisierung durchzuführen.

Sicherung per Timeshift

Zudem bietet es in der Standardeinstellung an, vorab eine Sicherung mit Timeshift durchzuführen. Auch ein Simulationsdurchlauf gehört zum Repertoire. In den Einstellungen kann Timeshift als Bedingung ebenso deaktiviert werden wie die Voraussetzung, dass das System auf dem neuesten Stand ist. Bei Problemen, die das Tool einfach lösen kann, wird hierzu ein Button mit der Aufschrift Fix angeboten.

Das Tool soll nach einer kurzen Beta-Phase so schnell wie möglich öffentlich werden und kommt zunächst bei der Aktualisierung von LMDE 4 »Debbie« auf LMDE 5 »Elsie« zum Einsatz, bevor es dann sein offizielles Debüt bei Mint 21 hat.

  • In den Einstellungen kann Timeshift deaktiviert werden

Beta bisher nur in LMDE

Die in Python verfasste Anwendung ändert nichts an den ausgewählten Spiegelservern und lässt auch installierte PPAs in Ruhe. Im Hintergrund werkelt Debians Frontend APT die Befehle ab. Die Entwicklung findet auf GitHub statt, derzeit sind dort drei Fehler gemeldet. Wer das Linux Mint Upgrade Tool als Beta bereits jetzt testen möchte, sollte am besten zu LMDE 4 greifen, in Linux Mint ist es noch nicht verfügbar. In LMDE erhält man es mit

sudo apt update && sudo apt mintupgrade

Dann kann es per Terminal gestartet werden, im Menü ist es noch nicht eingebunden. Nach dem Durchlauf muss vor einem Reboot das Paket wieder entfernt werden.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

22 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments