FairEmail

Nachgefasst: FairEmail-Entwickler macht weiter

Letzte Woche hatte ich berichtet, dass FairEMail und NetGuard wegen Google-Restriktionen eingestellt wurden. Der Entwickler Marcel Bokhorst, Entwickler der beiden Open-Source Android Apps, hatte verkündet, dass er keine Lust mehr hat, sich mit Google und negativen Reviews herumzuärgern. Zudem gab es familiäre Probleme. Google hatte FairEMail als Spyware kategorisiert, weil es in der App an einer adäquaten Offenlegung fehlte, die dem Nutzer erklärte, dass die App das Kontaktbuch hochladen wird. Dies bestreitet Bokhorst aber. Trotz Einspruchs wurde die App entfernt.

Schwierige Kommunikation

Die Kommunikation mit Google ist bekanntermaßen nicht einfach, was auch am zunehmenden Einsatz von KI liegt. Es ist auch schwer, konkrete Informationen zum Grund für die Sperrung zu erhalten, wenn man nicht ausdrücklich nachhakt. Aufgrund des massiven Zuspruchs der Nutzer von FairEMail im XDA-Forum blieb Bokhorst am Ball und konnte ein Telefongespräch mit einem Offiziellen erreichen und die Probleme ausräumen.

Eine neue Version 1.1900 ist im wieder aktiv geschalteten GitHub-Repository und im Testing-Kanal des Play Stores erschienen. Wenn alles gut geht, wird die App wieder offiziell im Play Store verfügbar sein. Auch das Repository von NetGuard, das Bockholt letzte Woche ebenfalls archiviert hatte, ist wieder freigeschaltet.

Teilt den Beitrag, falls ihr mögt

Vielleicht gefällt Dir auch

6 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments